Mangas

*Mangas – Langsam wird es wieder kühler*

Halli Hallo Würmchen,

endlich wird es kühler *.* Darauf musste ich solange warten.
Ich bin gerade etwas traurig… Inu Yasha geht erstmal nicht weiter.. Hoffentlich werden die restlichen Folgen bald synchronisiert…

*Fakt*
Fox Sin Ban = Ganz große Liebe *.* (Immer noch)

Nun kommen wir zu den Mangas, die ich in letzter Zeit gelesen habe.


Von den ersten drei Bänden von Buddy Go! habe ich euch ja schon in meinem letzten Beitrag berichtet und jetzt kam ich auch dazu den vierten zu lesen. Und mir gefällt die Reihe immer noch richtig gut.

Die Charaktere sind unglaublich sympathisch, haben viele interessante Seite, der Zeichenstil spricht mich unheimlich an und auch die Story bleibt weiterhin spannend.

Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bände!

Der Klappentext:
“Die schüchterne Ai hat den Traum, als Tänzerin so richtig durchzustarten. Als erster Schritt auf der Karriereleiter lädt sie diverse Videos von ihren Tänzen auf der Website Smido hoch – jedoch als Junge verkleidet! Als Ai bei einem Casting für Backgroundtänzer ihr großes Idol, den Frauenschwarm Hayate, kennenlernt und mit ihm zusammen eine beeindruckende Performance abliefert, scheint ihr großer Traum tatsächlich greifbar zu werden …“


Quelle


Chocolate Cosmos habe ich euch in dem Beitrag *Mangas – Tief berührt und schwer verliebt* vorgestellt und ich habe nun auch den dritten und vierten Band gelesen. Damit ist die Reihe beendet!

Sayuki ist mir richtig ans Herz gewachsen. Sie ist ein unglaublich süßes Mädchen und sehr bestrebt ihre Liebe zu finden. Dabei gibt sie nicht auf und versucht immer ihr Bestes zu geben.

Insgesamt fand ich diese Reihe sehr lustig und unterhaltsam. Der Zeichenstil ist sehr angenehm und passt sehr gut zu den einzelnen Charakteren. Auch die Story hat mir gut gefallen. Eine Oberschülerin, die ihre große Liebe sucht und dabei auf einige Hindernisse stößt, klingt zwar recht unspektakulär. Aber hier habe ich mich sehr wohlgefühlt und sehr mit Sayuki gelitten/gefreut/getrauert.

Schaut auch mal den ersten Band an, wenn ihr Lust auf eine kurze und gefühlvolle Reihe habt!

Der Klappentext Band 1:
“Die High School-Schülerin Sayuki hat ein Problem: Sie blickt immer so böse drein, dass jeder Junge Reißaus nimmt. Doch sie wünscht sich nichts mehr, als endlich geliebt zu werden. Als sich in den Sommerferien schließlich ihr lang gehegter Wunsch erfüllt und sie einen Jungen kennen lernt, schwebt Sayuki auf Wolke sieben. Doch zurück in der Schule entpuppt sich Sayukis Schwarm als einer ihrer Lehrer! Hat diese Liebe eine Zukunft?”


Quelle


Vampire Princess stammt aus der Feder von Narumi Kakinouchi und dem Genres Drama, Fantasy und Horror zuzuordnen.

Ich liebe Vampire und die verschiedenen Geschichten und Mythen, die sich um diese Fabelwesen ranken.
Die ersten drei Bände von Vampire Princess habe ich in der Bibliothek mitnehmen können und bin auch sehr angetan.
Der Zeichenstil ist zwar nicht unbedingt soooo meins, aber die Story ist sehr interessant.

Viel kann ich jetzt noch nicht dazu sagen. Mal gucken, wann ich die letzten zwei Bände bekomme.

Der Klappentext Band 1:
“Die schicksalhafte Begegnung der beiden jungen Mädchen Yuu und Yui lässt eine wunderbare Freundschaft entstehen, doch wird sie alle Stürme meistern…? Wir befinden uns in der Meiji-Zeit. Yuu verfügt über Vampirkräfte und wird von ihrem Ziehvater Jirou und ihrem Cousin Aoi umsorgt, damit sie ein ganz normales Leben führen kann. In der neuen Mitschülerin Yui findet sie das erste Mal eine wahre Freundin, doch schon bald bedrohen dunkle Mächte den Frieden…”


Quelle

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.