Mangas

*Mangas – What doesn’t kill you makes you stronger*

Halli Hallo Würmchen,

ich habe die erste Staffel von “Violet Evergarden” beendet und bin soooooo traurig.. Der Anime hat mich unglaublich berührt und sogar zum weinen gebracht. Ich hätte nicht gedacht, dass mich das so mitnehmen würde. Mir fehlen da wirklich die Worte für.
Nachdem ich mich jetzt wieder etwas gefasst habe, habe ich mit “Noragami” angefangen. Das ist eher was lustiges. Das brauche ich jetzt auch. Sowas trauriges kann ich nicht hintereinander gucken.

*Fakt*
Fox Sin Ban = Ganz große Liebe *.* (Immer noch)

Nun kommen wir zu den Mangas, die ich in letzter Zeit gelesen habe.


In meinem letzten Beitrag habe ich euch den ersten Band von Chocolate Cosmos vorgestellt und jetzt kam ich dazu den zweiten zu lesen.

Idee und Stil gefallen mir immer noch wirklich gut, wobei die Geschichte jetzt auch etwas spannender wird. Auch die ein oder andere Wendung bringt frischen Wind.

Sayuki ist leicht überfordert mit der neuen Situation und ihren Gefühlen. Ihr Schwarm ist ein Lehrer ihrer Schule und natürlich kommt es da immer wieder zu heiklen Situationen.
Aber es ist auch richtig lustig!!!

Natürlich wäre es etwas langweilig, wenn es da nicht einige Probleme zu lösen gäbe. Seid also gespannt! Band 3 und 4 werde ich sehr bald lesen.



Yona gehört mit zu meinen Lieblingsmangas und ich konnte jetzt endlich Band 10 lesen.
Dieser gefiel mir schon wesentlich besser, da sich Band 8 und 9 ziemlich zogen.

Wieder lernen wir eine weitere Seite von Prinzessin Yona kennen und wie sie Menschen verändern kann. Man kann jemanden auch mit Liebe und Güte zeigen, was es bedeutet sich um ein Königreich zu kümmern und wie man auch den Ärmsten helfen kann.

Aber ihre Reise endet noch lange nicht. Band 11 ist schon erschienen und ich hoffe sehr, dass ich ihn bald in der Bibliothek entdecke.

Falls ihr die Reihe noch nicht kennt: Unbedingt mal durchblättern und die ersten Seiten lesen!

Der Klappentext zu Band 1:

“Als einzige Tochter von König Il ist Yona die Prinzessin eines kleinen Reiches namens Koka. Zur Feier ihres 16. Geburtstags kehrt ihr Cousin Su-won, in den sie schon lange verliebt ist, in den Palast zurück. Doch er verfolgt einen finsteren Plan: In der Nacht ermordet Su-won Yonas Vater mit seinem Schwert. Yona muss die schreckliche Tat mit ansehen, kann jedoch mit ihrem Leibwächter und Jugendfreund Hak vor den einfallenden Soldaten fliehen. Aber auch außerhalb des Palastes lauern viele Gefahren …”
TokyoPop


Lalala Hallelujah! ist aus der Feder von Yuka Fujiwara und den Genre Romance zuzuordnen.

Die Reihe ist mit 2 Bänden abgeschlossen.

Es ist wirklich sehr erfrischend auch mal eine kurze Reihe zu lesen. Und glücklicherweise sind auch schon beide Bände erschienen.

Hier steht die hübsche und kluge Mariya ganz im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sie ist bemühet eine gute Schülerin zu sein. Aber vor allem freut sie sich auf ihre Zeit an der Highschool.

Doch völlig unerwartet trifft sie auf Leon, der so ganz anders ist und die Schule verändern möchte. Seine Leidenschaft und sein sonniges Gemüt wecken in Mariya ganz neue Gefühle. Auch sie möchte mehr machen, als nur das was man ihr vorschreibt.

Können sie zusammen etwas bewegen?

Yuka Fujiwara hat einen schönen Zeichenstil und setzt die Charaktere passend um. Mir gefällt auch das Design insgesamt und die Umsetzung der Idee. Es ist etwas leichtes und lustiges für zwischendurch.

Trotzdem möchte ich natürlich wissen, wie es wohl Enden wird.

Der Klappentext von Band 1:
“Mariya kann es kaum erwarten, an die Highschool zu kommen, denn ihre Großmutter hat ihr immer von ihrer eigenen Highschoolzeit vorgeschwärmt. Doch am Tag der Einschulungsfeier begegnet Mariya in ihrem Garten einem mysteriösen Jungen, der sich später als der Sohn des Rektors entpupptt, der lange in Amerika gelebt hat. Dieser Junge, Leon Togami, möchte die Schule von Grund auf verändern und stellt sich in einer Wahl dem aktuellen Schülervertreter. Leon gewinnt überraschend und Mariya wird seine Stellvertreterin …”


Quelle


Mimic Royal Princess ist aus der Feder von Utako Yukihiro und den Genre Comedy, Drama und Fantasy zuzuordnen.

Zurzeit sind 5 Bände erschienen. Wie viele es insgesamt werden, ist noch nicht bekannt.

Diese Reihe ist wirklich außergewöhnlich und ich ärgere mich so, dass ich den fünften Band bisher noch nicht lesen konnte. Es ist aber auch noch nicht bekannt wie viele Bände es geben wird und das wurmt mich sehr.

Der Zeichenstil ist absolut und die Story fesselnd. Endlich wieder etwas düsteres mit einer interessanten Geschichte und spannenden Wendungen.

Hier werden wir in eine Welt entführt in der die Frauen das Sagen haben und die Männer unterdrückt werden. Männer haben keine Rechte und die Thronfolgerin kann nur eine Prinzessin werden. Doch das Königreich hat viele Feinde und alle wollen Alexia heiraten.

Auf der anderen Seite gibt es da den Waisenjungen Albert, der ihr zum verwechseln ähnlich sieht. Sklavenhändler können kleine Jungs einfach so entführen und so wird es auch Alberts Schicksal.

Kann er sich befreien und fliehen?

Dieser Manga zeigt uns eine andere Welt, schaurig und doch faszinierend. Frauen scheuchen Männer herum. Nur Frauen dürfen Geschäfte eröffnen und die Männer müssen putzen und betteln.

Dem kleinen Albert erwartet ein unerwartetes Schicksal und nur er kann das Königreich vor seinem Untergang bewahren.

Lasst euch überraschen. Es ist definitiv nicht so, wie es scheinen mag.

Der Klappentext von Band 1:
“Es war einmal vor langer Zeit…

… in einem Königinnenreich, in dem Frauen geehrt und Männer verachtet werden.

Dort lebt der Waisenjunge Albert in einem armen Fischerdorf, bis er eines Tages in der Stadt von Sklavenhändlern entführt und an einen Adeligen verkauft wird.
Nachdem er in eine Villa gebracht, gewaschen und herausgeputzt wurde, sieht er sich unerwartet der Thronfolgerin des Landes gegenüber, der er wie aus dem Gesicht geschnitten ist!!”


Quelle

Loading Likes...

2 Kommentare zu „*Mangas – What doesn’t kill you makes you stronger*

  1. Hallo =D
    Habe gerade deinen Blog entdeckt und finde ihn super schön. Habe ihn direkt abonniert ♥
    Ich enttäusche dich jetzt hoffentlich nicht, wenn ich dir sage, dass du mit “Noragami” auch etwas trauriges an Land gezogen hast 😀 Es ist zwar super witzig, jedoch auch sehr tiefsinnig und ergreifend..Ich wünsche Dir ganz viel Spaß damit *_* gehört zu einem meiner Lieblingsmanga 🙂 ♥

    Ganz liebe Grüße,
    Kiddo (https://kiddoseven.blogspot.de)

    1. Liebe Kiddo,

      viele lieben Dank ^_^ Da werde ich gleich ganz rot XD

      Ich habe dich auch gleich gestalked und bin sehr beruhigt, dass dein SuB wesentlich höher ist als meiner XD Und du liest so tolle Mangas *.* Habe dich auch abonniert.

      Gerade gucke ich gar nicht weiter. Aber danke für die Warnung 😉

      Liebe Grüße,

      Donatha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.