Mangas

*Mangas – LBM, Cosplayer und noch mehr Mangas*

Da ich zur LBM war, kommt der Beitrag mal einen Tag später 🙂

Es war unglaublich toll dort zu sein und ich habe sooooooo nette und sympathische Menschen kennengelernt *.*
Aber am coolsten waren definitiv die Cosplayer, die ich am Sonntag im McCafé getroffen habe. 😀

Einen ausführlichen Messebericht mit Fotos wird es im Laufe der Woche geben 🙂

*Fakt*
Cosplayer sind mega cool und sehr höflich 😉

Diese Mangas habe ich gelesen:


2115C353-A4B9-452C-9A63-3003EC87BA25

Ich habe Hiyokoi beendet und bin so unglaublich traurig ..
Dieser Manga war so süß, putzig, lustig und ich habe wirklich bei jeder neuen Hürde die Hiyori in Angriff genommen hat mitgefiebert.
Auch die weiteren Charaktere wie Yushin, Ritsuka und Ko sind mir sehr ans Herz gewachsen und haben mir ein richtiges Lesevergnügen beschert.
Ich werde sie sehr vermissen. 🙁

Auch der Zeichenstil ist sehr authentisch und liebevoll.

Mehr über den Manga könnt ihr hier erfahren.


BFE6935D-083A-4985-A076-CA9E5F979514

Skip Beat! und Maid-sama gehören absolut zu meinen Lieblingen. Wobei ich denke, dass es bei Skip Beat! langsam an der Zeit ist mal zum Ende zu kommen. Die Story zieht sich doch schon eine ganze Weile. Zwar erfährt man immer mehr Hintergrundinformationen, aber es wird etwas viel.

Die Reihe kann ich euch aber definitiv ans Herz legen. Humor, unglaublich berührende Momente und auch viele Situationen, die einen zum nachdenken anregen und eine Protagonistin, die sich jeder Herausforderung stellt, sind eine gelungene Kombination. Kein Girlie, sondern ein ziemlich ernstes und pflichtbewusstes Mädchen entdeckt ihre Berufung und arbeitet hart für ihr Ziel.

Da ich nicht spoilern möchte, gibt es hier den Klappentext zu Band 1:

“Kyoko Mogami ist ein unauffälliges und fleißiges Mädchen. Nach dem Abschluss der Mittelschule folgt sie ihrem Freund Sho Fuwa nach Tokyo – in der Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft und um ihn bei seiner Popstar-Karriere zu unterstützen. Den gemeinsamen Lebensunterhalt finanziert sie selbstlos mit zahlreichen Jobs. Als Kyoko eines Tages durch Zufall erfährt, dass Sho sie nur als “Dienstmädchen” benutzt, schwört sie Rache! Und was gäbe es da Besseres, als Sho im Pop-Business Konkurrenz zu machen?! Komplett neu gestylt macht sie sich auf zum Casting bei “LME-Productions”.”
Carlsen


Nicht nur der Manga Maid-sama, sondern auch der Anime sind wirklich sehr gut gemacht.
Eine perfekte Mischung aus lustigen Szenen, Missverständnissen, gefühlvollen Momenten und gaaaaanz viel Charme 😉

Misaki ist eine absolute Powerfrau, die ihre Prinzipien knallhart durchzieht. Auch wenn sie manchmal kurz davor steht sich von ihren Gefühlen beeinflussen zu lassen, ist sie doch stets darauf bedacht, dass alles in regelten Bahnen läuft.
Aber auch die tugendhafteste Schulsprecherin hat ein kleines Geheimnis, das niemand erfahren sollte.

Ohne euch zu spoilern, gibt es den Klappentext zu Band 1:

“Misaki hasst Männer! Als Schulsprecherin schreckt sie deshalb auch nicht davor zurück, ihre Mitschüler in die Schranken zu weisen und ihnen Manieren beizubringen.
Doch nach dem Unterricht schlüpft sie in eine andere Rolle: In einem Maid-Café muss sie Männer in einer Dienstmädchenuniform bedienen und hoffen, dass keiner ihrer Mitschüler von ihrem etwas devoten Nebenjob erfährt…”
Carlsen

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.