Meine Meinung

*Meine Herzensbücher Teil 1*

Liebe Würmchen,

es gibt diese ganz besonderen Bücher, die einen nicht mehr loslassen, zum Weinen bringen oder denen man sich von der ersten Seite an verbunden fühlt.
Auch ich durfte solche Momente erleben und möchte euch heute meine vier Herzensbücher vorstellen!



P.S. Ich liebe Dich war das erste Buch, das ich von Cecelia Ahern gelesen habe und sie konnte mich nicht nur mit ihrem unglaublich Schreibstil, sondern auch mit einer unglaublich berührenden Geschichte in ihren Bann ziehen.
Holly und Gerry sind gehören für mich zu den absoluten Traumpaaren und ich hätte nie gedacht, dass mich so eine tragische Liebesgeschichte so mitnehmen könnte. Dieses Buch ist eine absolute Achterbahn der Gefühle und ich habe so mit Holly mitgelitten.
Aber es zeigt auch wie unterschiedlich Menschen ihre Trauer verarbeiten und was für ein langer und schmerzhafter Prozess dies sein kann.
Ich werde es sicherlich noch öfter lesen.

Der Klappentext:
Hollys Mann Gerry ist tot. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly. Sich endlich eine Nachttischlampe zu kaufen, beispielsweise. Oder öffentlich Karaoke zu singen. Aufgaben, die Holly ins Leben zurückführen.

Holly trauert – und Holly feiert. Holly weint – und Holly lacht. Holly erlebt das schwerste Jahr ihres Lebens – und mit Gerrys Hilfe eines voller Erlebnisse, Überraschungen, ungeahnter Freundschaft und Liebe.

Quelle



Mich zum Weinen zu bringen ist wirklich nicht einfach und dieses Buch hat es tatsächlich fast geschafft. Und das bedeutet schon eine ganze Menge. Nach dem ganzen Hype habe ich es zufällig in der Bibliothek entdeckt und wollte es dann endlich auch mal lesen. Und es war so unfassbar mitreißend. Ich wusste gar nicht ob ich weinen, lachen oder grinsen sollte. Die Atmosphäre ist fantastisch und es bleibt spannend bis zum Schluss. Aber es ist auch so unglaublich traurig.
Lou und Will sind schon ein sehr besonderes Pärchen und ich bin mir sicher, dass es ihr bestes halbes Jahr ever war.
Ich werde es auch bald meinem Regal hinzufügen. Bisher hatte ich immer Angst, dass ich nur noch dieses Buch lesen würde ^^

Der Klappentext:
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Quelle



Cinder&Ella hat geschafft, was bisher sonst noch kein Buch konnte. ICH HABE GEWEINT! Mir sind tatsächlich die Tränen auf die Wangen gekullert und ich konnte mich in vielen Situationen so gut in Ella hineinversetzen. Die ganze Geschichte war eine so krasse Achterbahn der Gefühle, dass ich das Buch oft zur Seite legen musste, um das Gelesene erstmal zu verdauen.
Mir fällt es auch irgendwie schwer das Ganze in Worte zu fassen. Das Buch ging mir so unter die Haut, das müsst ihr unbedingt selbst erleben!

Der Klappentext:
Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Quelle



Berühre mich.Nicht. gehört zu den Büchern, die ewig auf meinem SuB lagen, dann endlich gelesen und mich absolut umgehauen haben. Ich dachte immer, dass alle übertreiben, wenn sie über diese Reihe reden und das ja gar nicht so toll sein kann. Aber ich wurde recht schnell eines Besseren belehrt. Gelesen, geliebt und ins Herz geschlossen. Zwar konnte der zweite Band nicht mit dem ersten mithalten, aber der hatte es auch echt in sich. Ich konnte mich oft sehr gut in Sage und Luca hineinversetzen, so dass die Seiten nur so dahinflogen.
Und ja, auch hier fehlt es mir an Worten. Aber ich konnte mich schon lange nicht mehr so gut mit den Protagonisten identifizieren.

Der Klappentext:
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ..

Quelle


Welche sind eure Herzensbücher?

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.