*Rezension* -> Scherben aus Gold – Zorn der Ewigkeit (1) von Ebru Adin

INFO

Band 1 – 14,99€ – Hawkify Books – TB – auch als eBook erhältlich – 450 Seiten – Fantasy – ISBN: 978-3-947288-56-4 –ERSTERSCHEINUNG: 11.04.2019

Worum geht es?

»Meine Geschichte ist nur ein weiteres Kapitel in seiner.«
Durch eine psychische Erkrankung ist es für die 19-jährige Adaline unmöglich, ein normales Leben zu führen. Das ändert sich auch nicht, als sie mit ihrer Mutter in die Kleinstadt Shivermond zieht, um ihren Schulabschluss nachzuholen. Seltsame Dinge geschehen und sie erkennt, dass magisches Blut durch ihre Adern fließt. Ein altes Tagebuch treibt sie zu einem mächtigen Hexenzirkel und auf der Suche nach Antworten begegnet sie dem geheimnisvollen Caeden, der den Schlüssel zur Wahrheit verbirgt. Aber es scheint, als wäre sie nicht die einzige mit einem düsteren Geheimnis …


Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Hier hat mich nicht nur das tolle Cover angesprochen, sondern auch der Klappentext. Denn ich liebe Geschichten mit und über Hexen. Da ich diese viel zu wenig lese, kam Scherben aus Gold ganz oben auf meine Liste.

Wie war es?


Cover:

Das Cover ähnelt einem mysteriösen schwarzem Tagebuch, dass mit goldenen Verschlüssen versehen wurde. In Kombination mit den goldenen Buchstaben und den kleinen Flammen ist es ein wahrer Hingucker!

Schreibstil:

Der Schreibstil von Ebru Adin hat mir von der ersten Seite an richtig gut gefallen. Das Buch ließ sich entsprechend leicht lesen. Am Anfang musste ich doch einige Sätze mehrfach lesen, da die Handlung etwas schnell hin und her gesprungen ist.

Die Story:

Adaline dachte ihr Leben lang, dass das was sie sieht die Folgen ihrer psychischen Erkrankung sind. Niemand konnte ihr dauerhaft helfen und jetzt steht ein weiterer Umzug an, der ihr hoffentlich ein weitgehend normales Leben ermöglicht.

Aber kaum in Shivermond angekommen, steht sie vor unlösbaren Problemen und ihre Ängste scheinen sie wieder zu überwältigen. Erst ein altes Tagebuch, dann der unausstehliche Caeden und die Erkenntnis, dass sie nicht vollkommen menschlich ist.

Magisches Blut fließt durch ihre Adern und macht die Situation nicht gerade einfacher. Und was hat sie mit dem Hexenzirkel zu tun?

Meine Meinung:

Ich versuche meine Erwartungen und Vorstellungen ja immer etwas runterzuschrauben, vor allem wenn das Cover und der Klappentext nach Action, mystischen Begegnungen und einer spannenden Geschichte nur so strotzen. Leider hat die Geschichte diese Punkte für mich nicht so widergespiegelt.

Der Anfang ist für mich ein toller Einstieg und ich war mir sicher, dass die Geschichte so weitergehen würde. Aber recht schnell verlor ich etwas die Lust am Lesen. Es konnte mich einfach nicht mehr fesseln.

Mit Adaline habe ich zuerst sehr mitgefühlt und fand, dass die Situation in der sie sich befindet genau richtig beschrieben wurde und sehr authentisch wirkt. Aber was mir dann persönlich nicht gefallen hat, ist die Entwicklung der Protagonistin. Ich finde es ja toll, wenn sie nicht zu 100% taff und allwissend sind, aber hier passten für mich die Fortschritte nicht zusammen.

Caeden ist der böse Junge, der dann vielleicht doch gar nicht sooo schlimm ist wie es scheint. Mit ihm konnte ich wirklich am wenigstens anfangen und auch die Beziehung zu Adaline finde ich sehr undurchsichtig und war mir viel zu schemenhaft. Vieles schien eher nebenbei zu laufen, was ich dann nicht so richtig mitbekommen haben.

Was mich am meisten gestört hat war, dass alles insgesamt viel zu glatt lief und viele Geheimnisse schon im ersten Band gelüftet wurden. Da habe ich dann auch keine Lust die weiteren Bände zu lesen.

Wie ihr seht, hatte ich so einige Schwierigkeiten mit dem Buch, aber ich muss auch sagen, dass ich die Idee sehr interessant finde. Leider konnte mich die Umsetzung nicht packen.

Abschließend:

Abschließend muss ich sagen, dass Scherben aus Gold mich leider nicht fesseln konnte und das Cover sowie der Klappentext andere Erwartungen in mir hervorgerufen haben.

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.