Mangas

*Mangas – Gefühle, Gefühle, Gefühle*

Halli Hallo Würmchen,

mich macht dieses Wetter immer noch ziemlich fertig.. Meine Masterarbeit steht auch an… Ich sollte die wirklich nicht so lange vor mir herschieben…

*Fakt*
Ich bin nur 1.53 m klein…

Nun kommen wir zu den Mangas, die ich diese Woche gelesen habe.


Endlich konnte ich Band 85 ergattern und warte wieder ganz ungeduldig auf den nächsten Band, der erst Ende Mai erscheinen wird.. Wirklich jedes Mal endet die Story mit einem bösen Cliffhanger und man wird immer wieder überrascht welche Wendungen es gibt.
Ich weiß wirklich nicht wie Eiichiro Oda das macht, aber One Piece gehört schon seit meiner Kindheit zu meinen Lieblingsmangas/-animes.
Zu viel darf ich natürlich nicht verraten, aber Ruffy erlebt ein heftiges Abenteuer nach dem anderen..
Ob sie das One Piece jemals finden werden?

Hier könnt ihr mehr über die Reihe erfahren


Bei Citrus war ich am Anfang ja sehr skeptisch, weil Girlslove nicht unbedingt zu meinen bevorzugten Genres gehört. Aber diese Reihe hat es mir wirklich angetan. Sie ist lustig, gefühlvoll und keine 0815 Story.
Ich tauche sehr gerne in die Welt von Yuzu und Mei ein. Ihre Probleme, Sorgen und Hoffnungen sind dann auch immer ein Teil von mir und ich bibbere, dass es ein Happy End gegen wird. Aber jetzt heißt es auf Band 7 warten..

Hier könnt ihr mehr über die Reihe erfahren


Vivi und Hana sind ein richtig schnuckeliges Pärchen. Vor allem da der ach so böse Dämon seine guten Seiten einfach nicht verstecken kann.
In der Bibliothek konnte ich Band 2 und 3 ergattern und hoffe, dass auch bald die anderen Bände wieder da sind. Mich interessiert es brennend wie es mit den beiden weitergeht.

Hier könnt ihr mehr über den ersten Band erfahren


Ich habe auch wieder mit einer neuen Reihe angefangen, aber diesmal konnte ich alle 8 Bänder ergattern^^
Blau – Wie Himmel, Meer & Liebe wurde von Kozue Chiba gezeichnet und ist ein Mix aus Drama, Romantik und Shōjo.
Mir wurde gesagt, dass es noch unglaublich traurig werden soll.. Und irgendwie möchte ich das aber nicht.

Bisher habe ich die ersten drei Bände gelesen und finde die vier Hauptcharaktere, Mimi, Sumire, Yosuke und Hikari, unglaublich sympathisch. Sie sind so verschieden, aber immer für einander da. Und das obwohl jeder von ihnen eine schwere Last zu tragen hat. Die Sandkastenfreunde kann scheinbar nichts auseinander bringen.
Und die ersten Gewitterwolken ziehen schon über die kleine Insel.
Der Zeichenstil spricht mich absolut an und ist sehr liebevoll. Die ganzen kleinen Details gibt es hier aber nicht. Was ich persönlich auch sehr passend finde.

Der Klappentext von Band 1:
“Als Mimi nach drei Jahren von Tokyo auf ihre Heimatinsel zurückkehrt, empfangen sie ihre Freundin Sumire und ihre Sandkastenkumpel Yosuke und Hikari mit offenen Armen. Ihre Warmherzigkeit und das Rauschen des azurblauen Meeres sind wie Balsam für Mimis gebrochenes Herz. Die vier Freunde merken aber schnell, dass die unschuldigen Tage ihrer Kindheit wie Sandkörner von den Wellen fortgespült wurden und im Rhythmus der Gezeiten eine neue aufregende Zeit angebrochen ist …”

Quelle

Loading Likes...

2 Kommentare zu „*Mangas – Gefühle, Gefühle, Gefühle*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.