*Rezension* -> What If von Melina Coniglio

INFO

Einzelband – 12,90€ – Talawah Verlag – TB – auch als eBook erhältlich – 216 Seiten – Dystopie – ISBN: 978-3947550371 – ERSTERSCHEINUNG: 15.10.2019

Worum geht es?

Aber Happy-Ends sind nur Geschichten, die noch nicht beendet sind, richtig?«
Pangea, 2121: Der Alltag der Menschheit wird von den Soulchips bestimmt. Diese sorgen dafür, dass jedes Individuum sein genetisch perfekt passendes Gegenstück trifft. Virginie Duchannes ist dabei nur eine unter Millionen, die ihren Seelenpartner bereits getroffen hat. Seit zwei Jahren lebt die 20-Jährige mit ihrem Freund Ilay in einer glücklichen Beziehung und kann sich ein Leben ohne ihn längst nicht mehr vorstellen. Als sie dann jedoch zufällig dem unscheinbaren Joah begegnet, dem Jungen mit den vielen Wunden, wird plötzlich ihr komplettes Leben auf den Kopf gestellt und ein schicksalhaftes Spiel um Leben und Tod beginnt.

Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Auf das neue Buch von Melina Coniglio war ich sehr gespannt, da sie mich mit dem Cover und dem Klappentext unglaublich neugierig gemacht hat.

Wie war es?

Cover:

Das Cover zeigt uns eine recht mystische Zukunft. Die Kombination aus Rosa- und Blautönen lässt die Stadt wie das Universum wirken. Vorne zu sehen ist ein Pärchen, das Händchen hält. Aber wer könnte das sein?

Schreibstil:

Der Schreibstil von Melina Coniglio konnte mich recht schnell in seinen Bann ziehen. Ich lese eBooks eher langsam, aber bei What If konnte ich einfach nicht aufhören.

Die Story:

In einer nicht allzu fernen Zukunft bestimmen die Soulchips, wen wir lieben werden. Doch wer seinen Seelenpartner nicht rechtzeitig findet, wird kein sorgenfreies Leben führen können.

Virginie ist sehr glücklich mit Ilay und hat alles, was sie sich je gewünscht hat. Aber nachdem sie Joah getroffen hat, stellt sie alles in Frage.
Und dann hängt alles von einer Entscheidung ab.

Meine Meinung:

Auf What If war ich sehr gespannt, da ich New Adult Dystopien recht gerne lese und ich die Idee mit den Shoulchips sehr spannend finde. Und die liebe Melina Coniglio hat mich absolut nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil: Ich konnte die Geschichte kaum weglegen.

Wir befinden uns im Jahre 2121. In einer Zukunft, die auch uns erwarten könnte. Die Erde hat sich verändert und auch die Technik ist wesentlich ausgereifter. Aber jetzt wird auch noch bestimmt, wen man zu lieben hat. Diese Entscheidung treffen die Soulchips. Berührt man seinen Seelenpartner, verliebt man sich automatisch. Aber es funktioniert nicht immer alles wie man es geplant hat.

Virginie ist eine sehr lebensfrohe und temperamentvolle Protagonistin, die aber auch eine sehr verletzliche und weiche Seite hat.
Nach einer harten Vergangenheit scheint sie mit Ilay endlich ihr Glück gefunden zu haben.
Mir war sie wirklich sehr sympathisch und auch authentisch. Nur manchmal empfand ich sie als ein wenig anstrengend. Ich konnte ihr Verhalten nachvollziehen, aber wir waren dann nicht immer auf einer Wellenlänge.

Ilay spielt gerne den coolen Typen, aber in Wirklichkeit ist er liebevoll und fürsorglich. Er tut alles für Virginie und möchte sie einfach nur glücklich machen.
Ilay hat definitiv Bookboyfriend-Potenzial ^^ Auch wenn ich immer noch nicht ganz weiß, wie ich ihn einschätzen soll.

Über Joah verrate ich euch noch nichts, aber unter uns: Er ist schon ein ganz lieber.

Melina Coniglio konnte mich mit ihrem neuen Buch vollkommen in ihren Bann ziehen. Nicht nur das Cover ist ein Traum, sondern auch die Umsetzung der Geschichte hat mir richtig gut gefallen.
Wir nehmen nicht nur Teil an der komplizierten und ausdrucksstarken Gefühlswelt der Protagonisten, sondern lernen auch viel über eine mögliche Zukunft und wie die Technik für die Kontrolle der Bevölkerung genutzt wird.

Die Atmosphäre kam dabei sehr gut rüber und auch die Spannung blieb konstant oben. So entstand eine mitreißende Mischung aus Liebe, Kampf und Verzweiflung.

Abschließend:

Abschließend muss ich sagen, dass What If mich absolut gefesselt hat und ich die Idee mit den Soulchips wirklich interessant finde.
Eine klare Leseempfehlung meinerseits!

Vielen lieben Dank an Melina Coniglio für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.