*Rezension* -> Sweet like you (1) von Robyn Neeley

INFO

Band 1 – 14,99€ – KYSS Verlag – PB – auch als eBook erhältlich – 336 Seiten –Liebesroman – ISBN: 978-3-499-00504-6 – ERSTERSCHEINUNG: 15.12.2020

Worum geht es?

Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ist lange her. Inzwischen lebt sie in New York und kehrt nur für die Testamentseröffnung ihrer Tante zurück. Doch anstatt wie erwartet irgendeine Kleinigkeit zu erben, ist sie plötzlich Besitzerin einer Farm samt Imkerei und soll zudem noch für drei Wochen das Amt ihrer verstorbenen Tante als Bürgermeisterin übernehmen. Bitte was? Cassie kann nicht bleiben. Sie hat einen Job in New York. Und sie hat Angst vor Bienen, verdammt noch mal. Aber um ihrer Tante willen lässt sie sich auf die drei Wochen ein. Schließlich hat sie Hilfe. Zum Beispiel von Nick Porter, damals ihr erster Freund und heute der Chef-Imker ihrer Farm …

Quelle


Warum wollte ich es lesen?

Ich habe ein neues Wohlfühlbuch gesucht und als ich Sweet like you gesehen hab, stand sofort fest, dass ich das Buch unbedingt lesen muss! Der Klappentext klingt schon so zuckersüß.

Wie war es?

Cover:

Das Cover erinnert an Bienen, Wiesen und Natur. Die perfekte Kombination für dieses Buch. Und die Haptik liebe ich.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Robyn Neeley ist locker leicht und gleichzeitig fesselnd, so dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die Seiten flogen einfach nur so dahin.

Die Story:

Da der Klappentext schon sehr ausführlich ist, werde ich nicht weiter auf die Story eingehen.

Meine Meinung:

Ich muss zugeben, dass mich dieses Buch sehr gereizt hat, aber ich war auch ein wenig skeptisch, ob die Story mich dann auch wirklich catchen kann. Ich hätte es nicht gedacht, aber ich bin absolut hin und weg und wollte das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen! Die Geschichte ist so zuckersüß und Sweet like you hat sich als Herzns- und Wohlfühlbuch herausgestellt!

Ich weiß gar nicht so genau wo ich anfangen soll, aber ich liebe alles: Das Setting, die Idee, die Charaktere, die Bienen, die Atmosphäre und sogar die Katze. Und das obwohl ich eigentlich kein großer Katzen-Fan bin. Es hat nur wenige Seiten gebraucht und ich war total verliebt in den Schreibstil. Für mich war auch ein großer Pluspunkt, dass die Liebesgeschichte nicht so krass im Vordergrund stand, sondern sehr angenehm mit eingebaut wurde, ohne das es zu aufdringlich wirkte. Es wurde ebenfalls ein großer Fokus auf die Bewohner von Honey Springs und natürlich auch den Honig gelegt.

Cassie ist schon eine putzige Großstadtpflanze, die so ihre Schwierigkeiten mit dem Landleben hat. Aber ich fand ihre Entscheidungen sehr mutig, denn nicht jeder bekommt von seiner Tante eine Imkerei und dazu noch eine ganze Farm vererbt. Und da ist ja auch noch der Posten der Bürgermeisterin. Mir war Cassie unglaublich sympathisch und ich habe sie gerne auf ihrer Reise begleitet. Ich muss aber auch sagen, dass sie mir oft sehr leid tat und einiges hatte sie nicht verdient.

Nick Porter ist ja zum dahinschmelzen! Am Anfang war ich mir nicht so sicher, was ich von ihm halten soll, aber er ist wirklich ein ganz toller Typ und seine Ideen sind soooooooooo romantisch! Aber er hat auch seine Schattenseite, die mich ein wenig den Kopf schütteln ließen.

Es gibt natürlich noch einige weitere wichtige Charaktere, die ihr unbedingt selbst kennenlernen müsst! Sie geben der Geschichte noch die richtige Würze und haben mich oft zum Schmunzeln gebracht.

Die Bienen und der Honig nehmen viel Raum ein und die Idee finde ich nicht nur sehr süß, sondern auch sehr wichtig. Denn das Bienensterben ist ein brandaktuelles Thema und da kommt uns eine Stadt wie Honey Springs in der die Menschen die Bienen praktisch schon “vergöttern” gerade recht.

Abschließend:

Sweet like you ist ein absolutes Wohlfühlbuch und ich würde am liebsten sofort nach Honey Springs reisen. Ich freue mich schon darauf mehr von der Autorin zu lesen!

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.