*Rezension* -> Silvershade Academy 1: Verborgenes Schicksal von Annie Laine

INFO

Band 1 – 12,99€ – Impress – auch als eBook erhältlich – 304 Seiten – Romantasy – ISBN: 978-3-551-30325-7 – ERSTERSCHEINUNG: 21.12.2020

Worum geht es?


**Wenn du die Macht hast, die Zukunft zu verändern …**
Nacht für Nacht quälen die 17-jährige Eve seltsam verstörende Albträume voller Rauch, Feuer und Zerstörung. Doch es kommt noch schlimmer: Kaum kriegt ihre Tante Wind davon, schickt sie Eve an die mysteriöse Silvershade Academy. Und obwohl Eve am liebsten ganz weit weg wäre, muss sie schon bald feststellen, dass sie sich auf einem Internat für magische Wesen befindet und es dort gar nicht so schlecht ist. Als Nachfahrin eines Ahnengeschlechts von Sehern besitzt auch sie die Gabe des Sehens und hält damit die Zukunft in ihren Händen. Diese ist jedoch nicht so leicht zu beherrschen, wenn eine dunkle Macht droht, die Ordnung der gesamten magischen Welt zu zerstören. Nur der düstere Bad Boy und Dämon Alistair scheint ihr jetzt noch helfen zu können …

Quelle


Warum wollte ich es lesen?

Academy Geschichten lese ich ja unglaublich gerne und dann noch in Kombinaton mit mystischen Wesen? Das konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen!

Wie war es?

Cover:

Das Cover ist wirklich wunderschön und mit einer wichtigen Szene im Buch verbunden. Das passt perfekt!

Schreibstil:

Der Schreibstil von Annie Laine konnte mich sehr schnell in seinen Bann ziehen. Die Seiten flogen praktisch nur so dahin und ich war richtig gefesselt.

Die Story:

Da der Klappentext schon sehr ausführlich ist, werde ich nicht weiter auf die Story eingehen.

Meine Meinung:

Gute Academy Geschichten zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach, aber Annie Laine ist es gelungen mich mit der Silvershade Academy in ihren Bann zu ziehen! Ich habe mich beim Lesen nicht nur pudelwohl gefühlt, sondern auch mit den einzelnen Charakteren mitgefiebert.

Eve ist die Protagonistin und wir begleiten sie in ihr neues Leben, welches bisher nur aus Umzügen und ihrer Tante bestand. Mir war sie gleich von Anfang an sehr sympathisch, da sie nicht der typische Überflieger ist. Sie hat ihre Schwächen und ist unsicher, wodurch ich mich viel besser in sie hineinversetzen konnte. Aber trotzdem wächst sie an ihren Aufgaben ohne dabei nervig zu sein.

Auf der Academy macht sich Eve zwar nicht nur Freunde, aber sie ist sehr geradlinig und macht schnell klar, wer ihr am Herzen liegt. Ihre neuen Freunde sind allerdings magische Wesen und da sind die ersten Probleme schon vorprogrammiert. Aber ich kann euch versichern, dass sie trotz ihrer Eigenheiten absolut liebenswürdig wird.

Der Bad Boy Alistair hat großes Bookboyfriend Potenzial und Dämonen sind ja in den meisten Fällen sehr heiß ^^ Eve und Alistair scheint ein sehr mysteriöses Schicksal zu verbinden und ich bin mir noch nicht ganz sicher wie ich den Dämonen einschätzen soll. Er bleibt noch sehr unduchsichtig und vielleicht sind seine Absichten doch nicht die besten.

Mir hat nicht nur der Academy flair sehr gut gefallen, sondern auch die verschiedenen magischen Wesen und ihre Gaben. Dabei standen aber nicht nur die üblichen Gattungen im Fokus, sondern auch Wesen wie Sirenen, die man eher selten antrifft. Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht mit Eve die Akademie zu erkunden und zu sehen, wer über welche Fähigkeit verfügt.

Ebenfalls sind der Spannungsbogen und die Atmosphäre wirklich gut gelungen. Ich konnte mir nicht nur alles bildlich vorstellen, sondern hatte auch das Gefühl selbst durch die Silvershade Academy zu wandern. Es gab auf jeden Fall einige tolle Wendungen, obwohl Eve die Zukunft vorhersehen kann.

Abschließend:

Der erste Band der Silvershade Academy konnte in allen Punkten überzeugen. Ich liebe die Story und freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...