*Rezension* -> River Pack Wolves – Jaxson (1) von Alisa Woods

INFO

Band 1 – 9,99€ – Independently published – TB – auch als eBook erhältlich – 332 Seiten – Fantasy
ISBN: 978-1074894306 – ERSTERSCHEINUNG: 19.06.2019

Worum geht es?

Drei Brüder. Drei Geheimnisse. Eine letzte Hoffnung, die Shifter von Seattle zu retten. Der ehemalige Navy SEAL Jaxson River würde sein Leben für seine Brüder und sein Rudel geben, aber wenn er nicht bald eine geeignete Partnerin findet, wird er gezwungen sein, als ihr Alpha zurückzutreten. Doch niemand weiß, dass Jaxson ein dunkles Geheimnis in sich trägt, das jede Wolfsshifterin beim Paarungsritual sofort töten würde. Und da gerade immer mehr Shifter auf offener Straße entführt werden – und nur Jaxson und seine Brüder Jace und Jared dies verhindern können – ist jetzt definitiv nicht der richtige Zeitpunkt, um irgendjemanden einzuweihen. Die kurvige Olivia Lilyfield hat sich ihre halbe Kindheit durch miese Pflegefamilien geschlagen – dass sie eine Halbhexe und für den Tod ihrer Eltern verantwortlich ist, hat sie dabei die ganze Zeit geheim gehalten. Jetzt, wo sie auf eigenen Füßen steht, will sie Buße für ihre Vergangenheit tun, indem sie ihrem Leben einen Sinn gibt und Gutes bewirkt. Als sie also einen Wolf entdeckt, der in einer Gasse gefoltert wird, eilt sie ihm ohne zu zögern zu Hilfe… obwohl Wölfe und Hexen so gut zusammenpassen wie Streichhölzer und Sprengstoff.Die gefährliche Magie, die in Olivia schlummert, hält sie davon ab, irgendwen zu nahe an sich heranzulassen – doch Jaxson fühlt sich unbändig zu ihr hingezogen und sie kann seinen Küssen nicht widerstehen. Während die beiden alles dafür tun, Seattles verschwundene Shifter zu retten, liegt die wahre Gefahr darin, dass sie sich ineinander verlieben. Sie spielen mit magischem Feuer… und ihre Geheimnisse könnten sie am Ende beide zerstören.

Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Wölfe und Hexen sind eine sehr interessante Mischung, weshalb ich sehr neugierig auf den ersten Band der River Pack Wolves war. Schlussendlich musste ich ihn dann doch unbedingt lesen ^^

Wie war es?


Cover:

Das Cover finde ich recht ansprechend, obwohl ich mir Jaxson vielleicht etwas anders vorgestellt hätte. Aber dafür passen der Wolf und der Wald im Hintergrund sehr gut zur Geschichte.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Alisa Woods hat mir insgesamt ganz gut gefallen. Die Geschichte ließ sich angenehm und flüssig lesen.

Die Story:

Die Zukunft der Wolfshifter hängt ganze allein von Jaxson ab. Er ist der Alpha des Rudels und muss bald eine passende Partnerin finden. Aber sein dunkles Geheimnis hindert ihn daran. Und er kann es niemanden erzählen, denn dann wäre seine Zeit als Alpha vorbei.

Olivia ist eine Halbhexe und musste in ihrem Leben schon viel durchmachen. Sie versucht sich alleine durchzuschlagen und trifft dabei auf Jaxson.
Doch Hexen und Wölfe dürfen nicht zusammen sein.

Ihre Geheimnisse und ihre Liebe könnten sie beide zerstören.

Meine Meinung:

Wölfe gehören zu meinen absoluten Lieblingstieren und Hexen finde ich auch ziemlich cool. Da war ich sehr gespannt was diese Mischung zu bieten hat. Ich kann euch aber jetzt schon sagen, dass Shifter ziemlich heiß sind.

Jaxson ist der perfekte Alpha: Stark, unbeugsam und mit den Muskeln an den richtigen Stellen. Als ehemaliger Seal weiß er zu führen und ist die Hoffnung seines Rudel.
Mir hat er als Protagonist schon recht gut gefallen. Er weiß was er möchte und würde alles für seine Liebsten tun.

Olivia ist eine recht selbstbewusste Frau und lässt sich nicht schnell unterkriegen.
Ich fand sie an sich ganz sympathisch, aber für meinen Geschmack war sie dann viel zu leicht zu haben. Ich hätte von einer Hexe schon etwas mehr Biss erwartet.

Die ersten Kapitel waren sehr vielversprechend und dank des flüssigen Stils ließ sich die Geschichte auch super lesen. Aber mir ging das alles viel zu schnell. Jaxson und Olivia haben sich kaum gesehen und schon war es um sie geschehen. Leider ist da der Funke bei mir nicht übergesprungen.

So wirklich viel ist auch nicht passiert. Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte nur auf das Nötigste reduziert wurde. Es gab zwar einige spannenden Szenen, aber die hielten nicht lange an und wirkten sehr inszeniert.

Als ich gelesen habe, dass Olivia eine Halbhexe ist, hatte ich gehofft, dass auch ein Magie im Spiel wäre. Aber davon gab es dann doch recht wenig, was ich sehr schade fand.
Große Überraschungen gab es für mich auch nicht.

Für zwischendurch ist es eine nette Geschichte, die auch einige heiße Momente hat. Aber die nächsten Bände muss ich nicht lesen.

Abschließend:

Abschließend muss ich sagen, dass River Pack Wolves – Jaxson ganz nett für zwischendurch ist. Mich aber nicht besonders faszinieren konnte.

Vielen lieben Dank an Michael Drecker für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

2 Kommentare zu „*Rezension* -> River Pack Wolves – Jaxson (1) von Alisa Woods

  1. Outch! Das wird dem Autor nicht gefallen haben. Wölfe und Hexen muss man doch einfach cool finden, oder? Fazit: Für Bücher wie diese wurden eBooks erfunden. Damit kein Baum gefällt werden muss.
    Thorsten J. Pattberg, Autor der Lehre vom Unterschied

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.