*Rezension* -> It´s time to move on von Larissa Braun

INFO

Einzelband – 11,95€ – Books on Demand – auch als eBook erhältlich – 292 Seiten – Jugendbuch – ISBN: 978-3752830941 – ERSTERSCHEINUNG: 24.04.2018

Worum geht es?

»Das Problem ist, dass ich ihn nicht fragen muss, ob er für mich sterben würde. Vielmehr ist die Frage, ob er für mich leben würde.
Und ich fürchte mich vor der Antwort.«

Faye hat nicht den leisesten Schimmer, was sie in der Klinik erwartet. Sie weiß nur eins: Sie muss ihre depressiven Gefühle und Gedanken für ihre Mutter bekämpfen.
Doch auch dort wird ihr das Leben nicht leichter gemacht.
Denn der attraktive Cailan verhält sich genauso wie die Menschen, vor denen sie zu entkommen versucht: herablassend – rücksichtslos – eiskalt.
Bald muss sie sich jedoch die Frage stellen, ob er das ist, was sie von ihm hält und ob ihr kleines Geheimnis noch sicher ist.


Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Depressionen sind ein wichtiges Thema mit dem ich mich eher viel zu wenig auseinandersetze. Ich tue mich schwer damit so emotionale Geschichten zu lesen. Aber wir müssen alle mal über unseren Schatten springen, weshalb ich mich an It´s time to move on gewagt habe.

Wie war es?


Cover:

Das Cover spiegelt mit seinen Grün- und Rottönen für mich die verschiedenen Emotionen wieder. Von Freude bis Traurigkeit. Und in dem ganzen Chaos gibt es zwei Menschen, die mit ihren Gefühlen vollkommen überfordert sind.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Larissa Braun hat mich wirklich sehr berührt. Sie hat die Geschichte sehr authentisch geschrieben und auch wenn es einige Längen gab, so traten doch alle Gefühle sehr kraftvoll hervor.

Die Story:

Faye kämpft mit ihren Ängsten und Depressionen. Aber es wird nicht einfacher und viele Gedanken kreisen unaufhörlich in ihrem Kopf. Auch ihre Mutter wünscht sich ein normales Leben für ihre Tochter.

Deshalb entschließt sich Faye die Hilfe einer Klinik anzunehmen. Dieser Schritt fällt ihr unheimlich schwer, doch sie möchte dies vor allem für ihre Mutter tun.

Das Leben in der Klinik wird ihr von Cailan schwer gemacht. Er hat scheinbar die gleichen Probleme wie alle in der Gruppe, aber er verhällt sich vollkommen anders.
Ist er ihr Untergang oder ihre Rettung?

Meine Meinung:

An It´s time to move on bin ich absolut offen rangegangen, weil mich das Thema wirklich interessiert. Da mich der Schreibstil schon früh packen konnte, hing alles von den Charakteren und der Story ab.
Aber ich kann euch jetzt schon sagen, dass ich das Buch öfter zur Seite legen musste. Es gab Situationen, die ich erstmal sacken lassen musste.

Faye scheint über einige ihrer Ängste und Befürchtungen sehr offen reden zu können beziehungsweise versucht sie ihr Leben zu ändern. Die Depressionen begleiten sie seit längerer Zeit und ich finde, dass es sehr mutig von ihr ist sich für eine Klinik zu entscheiden. Denn dort gibt es Menschen, die sie vielleicht besser verstehen oder aber einiges schlimmer machen können.
Für mich ist Faye eine sehr authentische und starke Protagonistin, die uns an ihrer Gefühlswelt teilhaben lässt. Aber trotzdem Freiraum für unsere Gedanken lässt.

Cailan hingegen konnte ich nur sehr schwer einschätzen und seine Handlungen blieben lange sehr undurchsichtig für mich. Aber nachdem ich ihn besser kennengelernt habe, ergab dann doch alles Sinn.

Ich finde das dieses Buch eine wichtige Message für uns alle bereithält und vor allem das die Thematik von verschiedenen Punkten beleuchtet wird, hat mehr als unser Einblick in das Leben von Faye gegeben. Oftmals musste ich schlucken, um die ein oder andere Szene dann in Ruhe verdauen zu können.
Mir gefiel es zu sehen wie Charaktere sich entwickelt haben und welche Schritte sie gegangen sind. Aber auch mit welchen Ängsten und Problemen sie zu kämpfen hatten.
Der einzige Kritikpunkt sind einige Längen, die sich eingeschlichen.

Abschließend:

Abschließend muss ich sagen, dass It´s time to move on trotz seiner Längen ein sehr emotionales und wichtiges Buch ist. Die Geschichte regt zum Nachdenken an und ich nehmen mein Umfeld jetzt ganz anders wahr.

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.