*Rezension* -> Golden Heart 1: Die Kriegerin des Prinzen von Tanja Penninger

INFO

Band 1 – 3,99€ – Impress – eBook – 421 Seiten – Romantasy – ISBN: 978-3-646-60629-4 – ERSTERSCHEINUNG: 09.07.2020

Worum geht es?

**Ein Herz so stark wie Gold**
Schon seit dem Kindesalter hat Inga nur ein Ziel: eine königliche Kriegerin zu werden. Bereit alles dafür zu opfern, absolviert sie die Ausbildung, um als eine der faszinierenden Goldenen Schwestern in den Dienst ihrer erhabenen Königin zu treten. Am Königshof angekommen wird sie allerdings nicht ihr, sondern dem charmanten Prinz Constantin zur Seite gestellt. Als seine persönliche Leibwächterin fällt es ihr dabei unheimlich schwer, sich seinen strahlend blauen Augen zu entziehen – doch er ist als Königssohn dafür bestimmt, in einem öffentlichen Spektakel eine Braut zu wählen …

Quelle


Warum wollte ich es lesen?

Kriegerin, Königssohn, Leibwächterin… Da gibt es viele Stichwörter, die mich neugierig gemacht haben. Aber am Ende hat mich das Gesamtbild aus Klappentext und Cover sehr neugierig auf die Story gemacht.

Wie war es?

Cover:

Das Cover passt nicht nut sehr gut zur Geschichte, sondern ist auch ein ordentlicher Hingucker. Es wird nicht zu viel gezeigt, aber man erhält trotzdem einen kleinen Einblick in das Buch.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Tanja Penninger ist wirklich sehr angenehm. Mir fiel der Einstieg in die Geschichte sehr leicht und es hat Spaß gemacht, die verschiedenen Charaktere besser kennen zu lernen und die Intrigen am Hof zu verfolgen.

Die Story:

Da der Klappentext schon sehr ausführlich ist, werde ich nicht weiter auf die Story eingehen.

Meine Meinung:

Nachdem Impress Golden Heart angekündigt hatte, war ich ja Feuer und Flamme dieses Buch zu lesen. Die Autorin meinte auch, dass es anders wäre. Und ich dachte mir: Okay, das sagen viele Autoren. Abwarten. Aber ich wurde tatsächlich nicht enttäuscht. Dieses Buch ist wirklich anders. Die Charaktere entsprechen nicht den gängigen Klischees und haben einiges zu bieten.

Inga ist eine selbstbewusste und junge Frau, die zur Kriegerin ausgebildet wurde. Sie weiß wie man kämpft und würde alles für ihre Königin tun. Zwar wirkt sie sehr burschikos, aber sie bleibt sich treu und entdeckt langsam wer sie wirklich ist und für wen ihr Herz schlägt.

Constantin ist der schwächliche Kronprinz, der von Inga beschützt wird. Er ist alles andere als stark und dazu auch nicht gerade der hübscheste. Aber gerade das hat ihn so sympathisch gemacht. “Prinz Conni” hat aber nicht nur weiche Seiten an sich. Auch er konnte mich in vielerlei Hinsicht überraschen.

Wie ihr seht, sind die Rollen hier ganz anders verteilt und das fand ich äußerst erfrischend. Ebenso tragen die weiteren Charaktere zu einem spannenden Verlauf der Geschichte bei. Aber diese solltet ihr lieber selbst kennenlernen.

Die Geschichte bleibt durchgehend spannend und wird vor allem durch sehr bildhafte und gefühlvolle Szenen unterstrichen. Besonders gut haben mir außerdem die Intrigen gefallen. Man weiß nicht, wen man am Hof trauen kann und wer gegen wen einen Feldzug führt. Bis jetzt habe ich noch nicht ganz verstanden wie das Spiel gespielt wird und wer wirklich die Fäden zieht, aber das macht die Geschichte nur umso interessanter.

Abschließend:

Golden Heart ist eine Geschichte mit Charakteren, die nicht den üblichen Klischees entsprechen und ist voll mit Intrigen sowie unerwarteten Wendungen. Für mich ein fesselnder erster Band und ich freue mich auf Band 2.

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.