*Rezension* -> Die Arena: Letzte Entscheidung (2) von Hayley Barker

INFO

Band 2 – 18,00€ – Wunderlich Verlag – HC – auch als eBook erhältlich – 528 Seiten Dystopie
ISBN: 978-3-8052-0049-3 – ERSTERSCHEINUNG: 19.11.2019

Worum geht es?

Nachdem Hoshiko und Ben den Zirkus in Brand gesetzt haben, sind sie nun auf der Flucht. Doch Bens Mutter wird alles daran setzen, um ihn zu finden und Rache zu nehmen; ihn in die Enge zu treiben und dazu zu zwingen, sich für Hoshiko zu opfern. Denn die tödlichste Show der Welt ist wieder zurück. Und wenn Ben dachte, er würde ihre dunkelsten Geheimnisse schon kennen, dann muss er nun feststellen, dass er das wahre Ausmaß des Schreckens unter dem Kuppeldach erst jetzt kennenlernen wird – als die neue Attraktion des Zirkus …

Quelle


Warum wollte ich es lesen?

Da mir der erste Band der Reihe richtig gut gefallen hat, wollte ich unbedingt den zweiten Band lesen. Denn der Zirkus konnte auch mich in seinen Bann ziehen!

Wie war es?

Cover:

Das Cover passt sehr gut zum ersten Band. Die Blume scheint ein Zeichen der Hoffnung zu sein, aber der Dornenkranz zeigt, dass es nicht einfach wird.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Hayley Barker hat mir auch im zweiten Teil wirklich gut gefallen. Sie weiß definitiv wie man Spannung aufbaut. Aber zum Ende hin hatte ich das Gefühl, dass die Autorin einfach nur fertig werden will.

Die Story:

Ben und Hoshiko dachten, dass sie etwas verändern können. Aber der in Brand gesetzte Zirkus steht wieder. Größer, schöner und schauriger denn je.

Auf ihrer Flucht müssen sie sich neuen Gefahren stellen. Bens Mutter gibt nicht auf und will sie unbedingt fassen. Wird der Zirkus bestehen oder können sie das Blatt noch wenden?

Meine Meinung:

Nachdem mich der erste Band so mitreißen konnte, war ich sehr auf das Finale gespannt. Ich hatte gehofft, dass es genauso düster wird und wir einige spannende Zirkusszenen erleben dürfen. Aber leider wurde ich unglaublich enttäuscht.

Die Einführung mit der Flucht am Anfang hat mir noch gut gefallen und auch wie sie versuchen einen Ausweg aus ihrer misslichen Lage zu finden. Aber dann ging es doch recht schnell abwärts.

Ich hatte gehofft, dass der Zirkus wieder ein Highlight wird, aber dieses Mal hatte ich das Gefühl, dass die Autorin einfach Zeit schinden wollte. Erst wurde unglaublich viel Spannung aufgebaut und die Kapitel aus der Sicht von Hoshiko und Ben immer kürzer. Das hat mich dann irgendwann einfach nur genervt. Natürlich möchte ich wissen, was als nächstes passiert. Aber muss dann einiges doppelt aus der Sicht der jeweiligen anderen Person nochmal wiedergegeben werden? Und dann nur eine halbe Seite und dann die nächste halbe Seite aus der anderen Sicht?

Dann hatte ich gedacht, dass das etwas ganz Großes passiert. Etwas völlig Unerwartetes. Aber irgendwie passierte nichts. Das Ende war absolut unspektakulär und nichtsaussagend. Als wenn die Autorin einfach nur fertig werden möchte und keine Lust mehr hatte.

Für mich hatte die Geschichte unglaublich viel Potenzial und ich finde die Idee mit dem Zirkus sehr faszinierend. Aber nach dem Ende möchte ich die Reihe lieber wieder vergessen.

Abschließend:

Abschließend muss ich sagen, dass Die Arena: Letzte Entscheidung eine große Enttäuschung für mich ist. Es wurde unglaublich viel Spannung für nichts aufgebaut. Dabei hatte ich mich auf ein großes Finale gefreut.

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.