*Rezension* -> Des Teufels Klinge (2) von Sandra Binder

INFO

Band 2 – 3,99€ – Impress – auch als eBook erhältlich – 465 Seiten – Urban-Fantasy – ISBN: 978-3-646-60710-9 – ERSTERSCHEINUNG: 07.01.2021

Worum geht es?

**Ich war die Klinge Luzifers.**
Einst erfolgreiche Kopfgeldjägerin im Auftrag des Teufels, wird Toni nun von dessen dämonischen Handlangern verfolgt. Allen voran Luzifers Krieger Tai, der in seiner persönlichen Vendetta Tonis ganze Welt brennen sehen will. Als wäre das nicht genug, kriselt es zunehmend zwischen ihr und Alek. Für den dickköpfigen Engel hat sie alles hinter sich gelassen, was sie kannte, und sich in den Krieg zwischen Himmel und Hölle verstrickt. Aber das Vertrauen zwischen ihr und ihren neuen Verbündeten ist brüchig und das Weltengefüge verändert bereits seine Gestalt. Das Gleichgewicht von Gut und Böse droht endgültig zu kippen …

Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Da Band 1 mich so unglaublich geflasht hat, war natürlich klar, dass ich auch den zweiten Band unbedingt lesen muss!

Wie war es?

Cover:

Das Cover ist eine wünderschöne Ergänzung zu Band 1 und zeigt auch gleich, welche Veränderungen stattgefunden haben. Das Gesicht gefällt mir immer noch richtig gut ^^

Schreibstil:

Der Schreibstil von Sandra Binder konnte mich auch dieses Mal für sich einnehmen. Vor allem der Humor hat mir wieder unterhaltsame Lesestunden bereitet.

Die Story:

Da der Klappentext schon sehr ausführlich ist, werde ich nicht weiter auf die Story eingehen.

Meine Meinung:

Im ersten Band ging es ja schon ordentlich zur Sache und das Ende hatte mich sehr erschüttert. Ich war unglaublich gespannt wie es im zweiten Band weitergeht und was alles passieren wird. Leider muss ich sagen, dass mich der zweite Band nicht ganz so mitreißen konnte und für mich einige Längen hatte. Nicht ungewöhnlich für den Mitteteil einer Trilogie, aber ich fand es trotzdem schade.

Antonia fällt es zwar schwer mit ihrer neuen Rollen als Friedenswächterin zurecht zu kommen, aber man merkt, dass sie sich entwickelt und versucht aus ihrem alten Verhaltensmuster herauszukommen. Ich liebe ihre freche Art und das sie sich nicht alles gefallen lässt. Und sie hat immer einen coolen Spruch auf Lager.

Im zweiten Band begleiten uns viele Charaktere aus Band 1 und einige lernen wir sogar noch besser kennen. Aber es tauchen einige neue Personen auf, die ordentlich Schwung in die Geschichte bringen.

Des Teufels Jägerin hatte viele sehr geile Wendungen, die mich echt staunen ließen. Der zweite Band konnte damit jedoch nicht ganz mithalten. Mit einigen Plot Twists hätte ich nicht gerechnet, da einiges für mich leider zu vorhersehbar war. Trotzdem gefiel mir die Atmosphäre und es gab ordentlich Spannung.

Die Liebesgeschichte bekommt hier einen etwas größeren Raum, den ich äußerst passend finde. Auch wenn Toni knallthart sein kann, liebt sie Alek und Probleme sind da vorprommiert. Ich habe ihre Beziehung sehr amüsiert verfolgt und bin gespannt wie die in Band 3 verlaufen wird.

Abschließend:

Für mich konnte Des Teufels Klinge nicht ganz mit dem ersten Band mithalten, da es zu viele Längen gab. Ich bin aber trotzdem auf das Finale gespannt!

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.