*Rezension* -> Der Thron der Sieben Weltmeere (1) von Annie Laine

INFO

Band 1 – 12,99€ – Impress – TB – auch als eBook erhältlich – 256 Seiten – Märchenadaption – ISBN: 978-3-551-30400-1 – ERSTERSCHEINUNG: 29.07.2021

Worum geht es?

**Das Erbe der kleinen Meerjungfrau**
Für die achtzehnjährige Aria gibt es nichts Schöneres, als dem Singen der Gezeiten zu lauschen. Doch auch wenn das Wasser sie in jedem Moment ihres Lebens anzuziehen scheint, verhindert eine Allergie, dass sie seinem Ruf folgen kann. Zumindest bis der geheimnisvolle Nero in ihr Leben tritt. Durch ihn offenbart sich das mächtige Schicksal, das in ihr schlummert. Denn Aria ist niemand anderes als die Nachfahrin der kleinen Meerjungfrau und damit dazu bestimmt, sich ebenfalls in ein Wasserwesen zu verwandeln. Ihr Erbe kommt aber mit einer schwerwiegenden Aufgabe. In den Tiefen des Pazifiks lauern Geheimnisse, die nicht nur sie, sondern die gesamten sieben Weltmeere bedrohen. Und Arias Herz ist der Schlüssel zu allem …

Quelle


Warum wollte ich es lesen?

Nachdem mir die Silvershade Academy von Annie Laine so gut gefallen hat und ich Märchenadaptionen sehr liebe, musste ich einfach Der Thron der Sieben Weltmeere lesen.

Wie war es?

Cover:

Das Cover gefällt mir ausgeprochen gut. Meistens habe ich ein wenig Probleme mit Menschen auf dem Cover, aber die Umsetzung lädt zum Träumen ein.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Annie Laine hat mir wieder unglaublich gut gefallen und die Seiten flogen praktisch einfach nur so dahin.

Die Story:

Da der Klappentext schon sehr ausführlich ist, werde ich nicht weiter auf die Story eingehen.

Meine Meinung:

Ich muss zu Beginn sagen, dass ich während des Lesens ein wenig irritiert war, da ich felsenfest davon überzeugt war, dass es sich hierbei um einen Einzelband handelt. Aber es wird doch eine Dilogie. Nichtsdestotrotz liebe ich das Märchen der kleinen Meerjungfrau und natürlich die Disney Version, weshalb ich sehr gespannt war, wie das Ganze umgesetzt wurde.

Aria war mir von Anfang an total sympathisch. Ihre Allergie macht ihr ganz schön zu schaffen und dabei möchte sie nichts weiter als den Ozean erkunden. Sie hat gezeigt wie stark sie sein kann und welche Opfer sie in Kauf nimmt. Doch ihr eigenes Märchen hat gerade erst begonnen.

Insgesamt fand ich es unglaublich cool wie die Welt der Märchen mit der realen Welt verwoben wurde und welche Abenteuer auch auf die Nebencharaktere warten. Es war total spannend zu sehen wie Aria sich entwickelt und ihr neues Leben als Meerjungfrau beschreitet, denn dafür gibt es keine Anweisung. Aber sie bekommt Hilfe und mir hat es sehr viel Spaß gemacht die Unterwasserwelt zu erkunden.

Annie Laine schafft es immer wieder sehr interessante Charaktere zum Leben zu erwecken und ich liebe die Dialoge, die ordentlich Schwung in die Geschichte bringen und die Protagonistin kann auch schön Konter geben.

Obwohl ich die Geschichte von Aria wirklich sehr gerne verfolgt habe, muss ich jedoch sagen, dass mir die Handlung insgesamt etwas zu langgezogen war. Ich habe ziemlich lange darauf gewartet, dass es richtig spannend wird. Es sind viele Kleinigkeiten dazwischen gekommen, die mir persönlich etwas den Lesefluss genommen haben. Es war für mich mehr ein schönes Dahinplätschern, weshalb ich auch nicht zu 100% von der Handlung gefesselt war.

Abschließend:

Der Thron der Sieben Weltmeere ist eine wirklich schöne Adaption der kleinen Meerjungfrau und es wäre so genial, wenn es auch für mich eine Märchengeschichte geben würde, die auf mich wartet ^^

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.