*Rezension* ->Das Geheimnis von Rose Castle von Daniela Kappel

INFO

Einzelband – 2,99€ – dp DIGITAL PUBLISHERS – eBook – 312 Seiten – Familiengeheimnis Roman – ISBN: 9783960879046 – ERSTERSCHEINUNG: 16.04.2020

Worum geht es?

England, 1938: Als die junge Amelia den Baronet von Corbridge, Sir Lucas Rose, heiratet, ist sie überglücklich. Schnell muss sie jedoch feststellen in einer lieblosen Ehe gefangen zu sein. In den weitläufigen Gärten des Anwesens lernt sie den jungen Gärtner Isaac kennen, in den sie sich bald verliebt. Aber ihr Ehemann darf niemals etwas von dieser Verbindung erfahren …

Jahrzehnte später macht sich Hayley auf den Weg nach England, um herauszufinden, was ihre Mutter vor knapp fünfundzwanzig Jahren dazu bewogen hat, ihren Mann und das altenglische Familienanwesen zu verlassen. Auf Rose Castle angekommen, wird sie nicht nur mit ihrem Vater, sondern auch mit ihrer feindselig gestimmten Tante und verbotenen Gefühlen für den charmanten Gärtner Nate konfrontiert. Bei ihrer Suche nach Antworten stößt Hayley auf ein gut gehütetes Geheimnis, das es vermag, die Welt der Familie Rose für immer zu zerstören …


Quelle


Warum wollte ich es lesen?

Von Daniela Kappel wurde ich bisher noch nie enttäuscht und ich war sehr neugierig als ich erfahren habe, dass es einen Familiengeheimnis Roman von ihr geben wird.

Wie war es?


Cover:

Ein wunderschönes Cover ist es dieses Mal geworden und es passt perfekt zur Geschichte. Der Rosengarten und das alte Schloss sehen traumhaft aus. Und das die junge Frau nur von hinten zu sehen, ist ansprechender als die vielen Gesichtern, die man sonst sieht.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Daniela Kappel hat mich auch hier wieder gefesselt. Die Geschichte liest sich nicht nur flüssig, sondern bleibt auch spannend bis zum Schluss.

Die Story:

Da der Klappentext schon sehr ausführlich ist, werde ich nicht weiter auf die Story eingehen.

Meine Meinung:

Daniela Kappel wagt sich immer wieder in neue Genre. Sowohl im Bereich Fantasy mit der Elementa-Reihe als auch ihr Liebesroman Perfect Opposites konnten mich in ihren Bann ziehen. Geschichte mit Familiengeheimnissen lese ich unglaublich gerne und ich hatte auch gewisse Erwartungen. Ich kann euch aber jetzt schon verraten, dass ich nicht enttäuscht wurde.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Hayley (2018) und Amalia (1938) erzählt, die beide viel mehr verbindet als man annehmen möchte. Beide sind tapfere Frauen, die um ihre Liebe kämpfen. Aber mit ganz unterschiedlichen Problemen zu kämpfen haben. Die Gärtner spielen für beide eine ganz besondere Rolle und nichts ist wie es auf dem ersten Blick zu sein scheint.

Der Schreibstil konnte mich nach den ersten Seiten fesseln und ich war nach jedem Kapitel und Sichtwechsel gespannt wie es weitergeht. Die Autorin hat es aber auch wirklich sehr spannend gemacht. Bis zum Schluss wäre ich nicht auf das Ende gekommen und war über so einige Wendungen sehr erstaunt.

Ich konnte mich nicht nur gut in die verschiedenen Charaktere hineinversetzen, sondern war auch sehr beeindruckt von Rose Castle. Daniela Kappel hat vieles sehr detailreich beschrieben, weshalb es mir leicht fiel mir alles genau vorzustellen.

Zudem hat es auch unglaublich viel Spaß gemacht die ganzen Geheimnissen zu lüften. Denn auch Hayleys Mutter hat ihrer Tochter einiges verschwiegen, weshalb sie sich überhaupt erst auf den Weg nach Rose Castle macht. Dort trifft sie auf so einige Schwierigkeiten. Aber sie lernt auch, dass das Leben dort ebenso seine guten Seiten hat.

Es ist nie einfach sich in neue unbekannte Welt einzufinden und England ist nun mal nicht Amerika. Aber ich finde, dass Hayley sich im Laufe der Handlung sehr zu ihrem Vorteil entwickelt hat. Sie geht mit bedacht vor und lernt aus ihren Fehlern.

Ich finde die Wendung übrigens immer noch sehr gelungen und sie kam so unerwartet. Ich hatte ja mit vielem gerechnet, aber nicht mit sowas…

Abschließend:

Daniela Kappel konnte mich wieder überraschen und Das Geheimnis von Rose Castle hat mir richtig gut gefallen. Ich bin gespannt, was als Nächstes kommt.

Vielen lieben Dank an Daniela Kappel für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.