*Rezension* -> Chronik der verschwundenen Götter: Verloren (1) Christine Weber

INFO

Band 1 – 14,99€ – Independently published – TB – auch als eBook erhältlich – 485 Seiten – Fantasy – ISBN: 978-3949438035 – ERSTERSCHEINUNG: 23.08.2021

Worum geht es?

»Finde die Götter.
Nur sie können diese Welt noch retten.«

Seit die sechs Götter spurlos verschwunden sind, versinkt Pangeti im Chaos.
Naturgesetze haben ihre Gültigkeit verloren, Daemonen fallen in die Menschenwelt ein und in der Bevölkerung greifen Verzweiflung, Angst und Wut um sich.
Inmitten dieser auseinanderbrechenden Welt setzt die geschickte Kämpferin Kurai ihre seltenen Heilfähigkeiten für die königliche Armee ein, verfolgt nachts in Begleitung ihres Daemons aber ihre ganz eigene Vorstellung von Gerechtigkeit. Andernorts bewältigt der gelehrte Beschwörer Shiro kaum noch die Flüchtlingsströme, die der Krieg und die Daemonenscharen hervorrufen.
Als beide in eine ausweglose Situation geraten, kreuzen sich ihre Wege. Trotz unterschiedlicher Motive begeben sie sich gemeinsam auf die Suche nach den Göttern – ohne zu ahnen, welch schreckliches Opfer ihre Reise am Ende fordern würde.

Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Da mir Der fünfte Magier schon so gut gefallen hat, war ich gespannt, was es mit der neuen Geschichte von Christine Weber auf sich hat.

Wie war es?

Cover:

Ganz große Coverliebe! Das Cover ist eine absolute Augenweide und wirkt so mystisch/magisch auf mich.

Schreibstil:

Der Schreibbstil von Christine Weber nimmt mich besonders schnell gefangen und ich kann perfekt in ihren Geschichten abtauchen. Auch dieses Mal war ich sofort im Buch versunken.

Meine Meinung:

Ich muss zuerst loswerden, dass ich vollkommen hin und weg bin von dieser coolen Idee mit den Beschwörern und Daemonen. Die Umsetzung dieser Abschnitte hat mir unglaublich gut gefallen und ich möchte sowas auch können. Wie aufregend muss es sein, wenn man einen Begleiter an seiner Seite hat, den man selbst beschwören kann?

Der Klappentext und das Cover haben mich ziemlich neugierig auf die Geschichte gemacht und die erste Hälfte hat super spannend gestartet. Man wird in die neue Welt geführt, bekommt viel erklärt und lernt die ersten Charaktere kennen. Ich habe schon zu Beginn mit Shiro und Kurai mitgefiebert, da es unglaublich spannend losging. Die beiden Protagonisten haben mir vielseitige Einblicke gegeben und es blieb offen in welche Richtung sich das Ganze entwickeln würde.

Ab ungefähr der Hälfte der Geschichte ließ meine Euphorie dann doch etwas nach. Zwar kamen neue Charaktere dazu und es wurden interessante Geheimnisse aufgedeckt, aber einige Abschnitte waren für mich einfach zu langezogen. Es passiert schon ziemlich viel, aber ich hatte während des Lesens das Gefühl, dass es immer noch mehr sein muss. Zwar liebe ich es, wenn Charaktere vor neuen Herausforderungen gestellt werden, aber die Aufgaben sowie Probleme schienen kein Ende zu nehmen. Damit hatte ich meine größten Schwierigkeiten.

Dafür hat es nicht an Vielseitigkeit und Gefühl gefehlt. Die verschiedenen Charaktere haben alle ihre Ecken sowie Kanten und mir fiel es einfach mich in die einzelnen Personen hineinzuversetzen. Ich habe nicht nur mitgefiebert, sondern ebenfalls mitgelitten und wollte unbedingt wissen in welche Richtung alles verlaufen würde und ob ich mit meinen Vermutungen richtig lag.

Nicht nur die Daemonen haben Eindruck bei mir hinterlassen. Die Götter und deren Chronik haben einige Fragezeichen bei mir hinterlassen. Auf der anderen Seite gibt es noch so viel zu entdecken und ich möchte nur zu gern wissen, was es mit dem Verschwinden der Götter auf sich hat.

Abschließend:

Chronik der verschwundenen Götter: Verloren (1) ist ein spannender Einstieg in eine magische neue Welt in der viele Gefahren lauern. Leider war mir die Geschichte insgesamt etwas zu langatmig, weshalb ich noch zweigespalten bin, ob ich den zweiten Band lesen werde.

Vielen lieben Dank an Christine Weber für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.