*Rezension* -> Alba – Zwischen den Welten (1) von Carina Schnell

INFO

Band 1 – 12,99€ – Droemer Knaur – TB – auch als eBook erhältlich – 376 Seiten – Fantasy
ISBN: 978-3-426-21715-3 – ERSTERSCHEINUNG: 01.06.2019

Worum geht es?

Die kanadische Journalistin Catriona Keith reist nach Schottland, um vor Ort über die politischen Unruhen im Land zu berichten. Auf ihrem Ausflug durch die Highlands begegnet sie im Pub einem mysteriösen Fremden, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Als sie kurz darauf angegriffen und gejagt wird, fällt sie auf ihrer panischen Flucht durch einen Tümpel und findet sich plötzlich in Alba, dem Reich der Feen, wieder.
Schnell wird klar, dass der gutaussehende Fremde aus dem Pub ein Feenkrieger namens Carrick ist, der zu einem einzigen Zweck ausgebildet wurde: Seherinnen wie Catriona, die Feen sehen und in ihre Welt reisen können, zu töten. Doch als eine Bedrohung heraufzieht, die sowohl das Ende Albas als auch der Menschenwelt bedeuten könnte, müssen die beiden sich zusammentun, um die uralte Fehde zwischen Menschen und Feen beizulegen und ihre beiden Völker zu retten

Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Da mir die Dilogie Magische Leidenschaft von Carina Schnell schon so gut gefallen hat, war es absolut keine Frage, dass ich auch ihr neuestes Buch lesen muss.

Wie war es?


Cover:

Das Cover ist ein absoluter Traum und zeigt gewisse Szenen im Buch, die man sich so gleich viel besser vorstellen kann. Auch der Wechsel von blau in schwarz, stellt das “Zwischen den Welten” sehr gut dar.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Carina Schnell hat sich mehr als nur verbessert. Es ist ein großer Unterschied zu ihrem Debüt. Die Seiten flogen einfach nur dahin und die Spannungsbögen wurden sehr gut gewählt. Ich war richtig im Buch gefangen.

Die Story:


Catriona dachte, dass Leben so verlief wie sie es immer erhofft hatte. Aber dann änderte eine Frage alles. Da kam ihr die Reise nach Schottland gerade richtig. Als Journalistin möchte sie über die politischen Unruhen berichten. Ein großer Schritt für ihre zukünftige Karriere.

Aber nachdem sie dem mysteriösen Carrick begegnet ist, verändert sich alles. Cate erfährt wer sie wirklich ist und weshalb der sexy Feenkrieger sie so seinen Bann zieht.

Alba und die Welt wie wir sie jetzt kennen, ist in großer Gefahr. Nur zusammen können sie die nahende Katastrophe verhindern.

Meine Meinung:

Ich bin ja eigentlich so gar kein Fan von Elfen und Feen, aber bei der lieben Carina Schnell mache ich eine Ausnahme. Da mich schon ihre erste Reihe überzeugen konnten, war ich sehr gespannt wie wohl die nächste Geschichte sein wird. Denn Schottland hat eine sehr faszinierende Landschaft und ich habe mich gefragt wie die Autorin das Thema Feen dieses Mal umsetzen wird.

Von der ersten Seite an konnte mich die Geschichte packen und ich hätte sie am liebsten an einem Tag gelesen. Absolutes Suchtpotenzial! Ich möchte auch unbedingt mal nach Alba reisen. Auch wenn ich nicht viel mit Feen anfangen kann, möchte ich Carrick und Nairn unbedingt kennenlernen.

Auch Catriona gefällt mir als Protagonistin wirklich gut. Sie ist authentisch, hat mit ihren Problemen zu kämpfen und zeigt auch ihre schwachen Seiten. Man merkt wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt und wie sie versucht das Richtige zu tun. Denn das ist als Seherin gar nicht so einfach, da die alte Fehde zwischen Menschen und Feen noch immer besteht.

Carrick ist ein gutaussehender Krieger aus Alba und er scheint mehr als nur ein Geheimnis in all den Jahren angesammelt zu haben. Mit Cate zusammenarbeiten zu müssen, fällt ihm nicht gerade einfach und die beiden werden noch so einige Abenteuer überstehen müssen.

Bei Alba hat mir vor allem der Mix aus Feen- und Menschenwelt sehr gut gefallen. Ich habe nicht nur einen Einblick in das heutige Schottland bekommen, sondern auch in ein fantastisches Reich mit sagenumwobenen Wesen und einem starken sowie eigensinnigen Volk.

Nicht nur die Entwicklung der Geschichte, sondern auch die der Charaktere ist äußerst gelungen. Die Spannung bleibt durchgehend und es wurde mir zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Immer wenn ich angefangen habe zu lesen, wollte ich gar nicht mehr aufhören. So sehr hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen.

Abschließend:

Abschließend muss ich sagen, dass mich Alba verzaubert hat. Ich kann mit Feen sonst nicht viel anfangen, aber von dieser Geschichte bin ich absolut begeistert. Und dann wieder so ein fieser Cliffhanger…

Vielen lieben Dank an die Autorin und den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.