*Rezension* -> Alba – Im Schatten der Welten (2) von Carina Schnell

INFO

Band 2 – 12,99€ – Droemer Knaur – TB – auch als eBook erhältlich – 332 Seiten – Fantasy
ISBN: 978-3426217238 – ERSTERSCHEINUNG: 01.11.2019

Worum geht es?

Cate ist plötzlich allein unter Feinden. Ihre Entführer halten sie in Gefangenschaft. Doch sie nutzt die Zeit, um mehr über Golls düstere Pläne zu erfahren. Bei ihren Nachforschungen macht sie eine furchterregende Entdeckung: Goll ist im Besitz einer Geheimwaffe, die den heraufziehenden Krieg beenden könnte, bevor er überhaupt begonnen hat.
Cate setzt ihr Leben aufs Spiel, um zu entkommen. Sie muss Carrick und die anderen Fianna warnen, doch ihr läuft die Zeit davon. Wird sie es rechtzeitig zu Carrick schaffen? Kann sie den Mut aufbringen, ihm zu gestehen, was sie wirklich für ihn empfindet? Und wird es gelingen, den bevorstehenden Angriff auf die Menschenwelt zu vereiteln?

Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Ich habe es ja eigentlich nicht so mit Feen und halte mich von solchen Geschichten fern. Aber Carina Schnell konnte mich mit Alba überzeugen und nach dem Cliffhanger brauchte ich unbedingt Band 2.

Wie war es?

Cover:

Das Cover passt sehr gut zum ersten Band und zeigt eine Frau, die versucht die Oberfläche zu erreichen. Ich sehe darin die derzeitige Lage von Cate und den Versuch die anstehenden Probleme zu lösen.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Carina Schnell hat mir auch im zweiten Band wieder richtig gut gefallen. Das Buch ließ sich flüssig und angenehm lesen.

Die Story:

Cate ist mehr als verunsichert: der nahende Krieg, ihre Gefühle für Carrick und ihre eigenen Offenbarungen bringen alles gehörig durcheinander. Aber anstatt zu Kämpfen läuft sie weg und gerät direkt in die Fänge des Feindes.

Bedeutet das den Untergang der Menschheit oder können die Fianna das Blatt noch wenden?

Meine Meinung:

Nach dem bösen Cliffhanger von Band 1 habe ich sehnsüchtig auf zweiten und finalen Band gewartet. Denn es war gerade äußerst spannend und natürlich musste ich wissen wie es weitergeht und endet.

Cate hat einiges in kurzer Zeit durchmachen müssen und steckt in einem wahren Gefühlschaos. Zu einen wäre da der Feenkrieger Carrick, dann wurde ihr eröffnet, dass sie eine Seherin ist und nebenbei versucht ihr größter Feind Goll sie als Gefangene zu nehmen. Aber ist er wirklich ihre einzige Bedrohung?

Für Carrick ist Cate als Seherin eigentlich ein Feind, den er töten muss. Aber seine Gefühle sagen etwas ganz anderes. Jedoch sollte er seine Pflichten nicht vernachlässigen.

Mir haben Cate und Carrick als Protagonisten wirklich richtig gut gefallen. Es fiel mir leicht eine Bindung zu den beiden aufzubauen und ich fand es sehr interessant ihre Entwicklung zu verfolgen. Denn beide haben sich maßgeblich verändert und nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand.

Schottland und Alba sind zwei wunderschöne “Welten”, die perfekt miteinander harmonieren. Die Menschenwelt, die viele Annehmlichkeiten bereithält und eine wunderschöne Natur bietet. Und auf der anderen Seite, dass Land der Feen, welches verborgene Gefahren bereithält und in der Magie kein Wunschtraum ist.

Mir hat in dieser Hinsicht nicht nur das Setting, sondern auch das Worldbulding an sich sehr gut gefallen. Denn normalerweise bin ich ja kein großer Fan von Elfen und Feen, aber diese Interpretation der Feen hat mich überzeugt.

Die Autorin wusste auch ganz genau wie sie Spannung aufbauen muss und welche unerwarteten Wendungen den Leser in ihren Bann ziehen. Auch im zweiten Band passierten einige Dinge, mit denen ich so nicht gerechnet hätte: Ein spannender Kampf, schwer zu erfüllende Aufgaben und die Liebe, die so nah und doch so fern ist.

Abschließend:

Abschließend muss ich sagen, dass Alba 2 ein toller Abschlussband ist, der noch einige unerwartete Wendungen gebracht hat! Ich hoffe, dass es bald mehr von Carina Schnell zu lesen gibt.

Vielen lieben Dank an die Autorin und den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.