*Rezension* – A River of Royal Blood – Rivalinnen (1) von Amanda Joy

INFO

Band 1 – 18€ – dtv – HC – auch als eBook erhältlich – 400 Seiten – Fantasy – ISBN: 978-3-423-76365-3 – ERSTERSCHEINUNG: 16.02.2022 – Übersetzung: Aus dem amerikanischen Englisch von Carina Schnell


Worum geht es?

Früher war ihre große Schwester Isa alles für Eva: ihre beste Freundin, ihre Lehrerin in Hofetikette und ihre Beschützerin. Kurz vor ihrem 17. Namenstag sind die beiden nur noch eins füreinander: Rivalinnen. Denn ihre Vorfahrin Reina – die erste Menschenkönigin von Myre – hat eine grausame Tradition ins Leben gerufen. Wie sie selbst damals, sollen auch die zukünftigen Königinnen sich den Weg auf den Thron erkämpfen. Während Isa Licht und Gedanken manipulieren kann, fürchtet sich Eva vor ihrer Blut-und-Knochen-Magie – einem weiteren brutalen Erbe von Reina. Doch wenn sie überleben will, muss sie ihre Angst hinter sich lassen. Und die Gefühle für ihre Schwester …

Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Bei A River of Royal Blood hat mich nicht nur der Klappentext, sondern auch das Cover angesprochen. Ich war dann doch neugierig und wollte es lesen ^^

Wie war es?

Cover:

Ganz große Coverliebe *.* Finde es wunderschön und es passt so gut zur Geschichte!

Schreibstil:

Der Schreibstil von Amanda Joy konnte mich recht schnell fesseln und ich bin unglaublich gern in diese faszinierende Welt abgetaucht. Es war auf jeden Fall ein tolles Leseerlebnis!

Meine Meinung:

Bei A River of Royal Blood war ich mir erst nicht sicher, ob ich es lesen möchte, aber der Klappentext klang dann doch sehr verlockend und ich muss sagen, dass ich es absolut nicht bereut habe dieses Buch zu lesen. Die Geschichte hat sich unglaublich toll entwickelt und die Wendungen haben es wirklich in sich.

Jedoch fiel es mir schwer mich in die Geschichte rein zu finden. Der Anfang war ziemlich verwirrend und ich habe die ganzen Informationen nicht immer richtig zuordnen können. Vor allem welche Wesen über welche Eigenschaften und welches Aussehen verfügen. Das war nicht sonderlich gut beschrieben und ich hatte schon Angst, dass es so weitergeht. Aber es gab eine ordentliche Steigerung.

Nachdem es Klick gemacht hat, war ich voll und ganz in die Story versunken und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Ich habe mehr über die Geschichte des Landes, die Charaktere und die Magika gelernt. Letztere fand ich besonders spannend. Diese spezielle Art der Magie, die so unterschiedlich, faszinierend und tödlich zu gleich sein kann. Ich fand es toll, dass die Magika und ihre Kräfte nicht verharmlost wurden. Vor allem die Blut-und-Knochen-Magie. Es wird ziemlich blutig und der Titel passt sehr gut zu Inhalt.

Auch die Charaktere der Geschichte konnten mich ganz in ihren Bann ziehen. Vor allem die Protagonistin Eva hat sich leise in mein Herz geschlichen. Sie kämpft für ihren Traum, lernt das Leben auf die harte Tour kennen und kriegt nichts geschenkt. Sie macht eine starke Entwicklung durch und ich habe förmlich gespürt wie sie über sich hinausgewachsen ist. Aber auch die anderen Charaktere haben Charme und sind eine große Bereicherung für den weiteren Verlauf der Handlung.

Ich bin ziemlich froh darüber, dass das Thema Liebe nicht so einen großen Raum einnimmt und der Fokus wirklich auf dem Wettstreit der Schwestern liegt und viel auf die Geschichte und Bestimmung eingegangen wird. Ein paar Funken sind aber auf jeden Fall übergesprungen und ich bin gespannt wie sich das im zweiten Band entwickelnd wird.

Obwohl ich ja am Anfang etwas Schwierigkeiten mit den Begriffen und dem Worldbuilding hatte, habe ich mich dann doch schnell zurechtgefunden. Die Plottwists haben mich ganz schön zum Staunen gebracht. Mit einigen Wendungen hatte ich wirklich nicht gerechnet. Vor allem zum Ende hin sind Dinge passiert, die alles in ein ganz neues Licht getaucht haben. Spannung gibt es auf jeden Fall genug!

Abschließend:

Der Einstieg fiel mir nicht ganz so einfach, aber danach konnte mich A River of Royal Blood voll und ganz packen. Ich freue mich schon auf den zweiten abschließenden Band!

Vielen lieben Dank an NetGalley für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.