Die Feral Moon-Saga von Asuka Lionera

INFO

Reihe in 3 Bänden – 12,99€ – Dark Diamonds – TB – auch als eBook erhältlich – 378 Seiten – Fantasy
ISBN: 978-3551301383 – ERSTERSCHEINUNG: 29.01.2019

Worum geht es?

**Wenn deine Gefühle zur größten Gefahr für dich werden**

Als Frau hat Scarlet nach dem Tod ihres Vaters, dem Clanführer der Roten, nicht viele Möglichkeiten. Die Welt, in der sie lebt, ist ein gefährlicher Ort, an dem hungrige Bestien in den Wäldern lauern – starke und unzähmbare Kreaturen. Einzig die hohen Mauern der Städte, in denen die Frauen leben müssen, versprechen ein Minimum an Sicherheit. Aber Scarlets rebellisches Herz sehnt sich nicht nach Schutz, sondern danach zu kämpfen. Und nach ihrem besten Freund: Tristan, dem Sohn des neuen Clan-Führers. Für ihn ist sie bereit alles zu riskieren: ihre Zukunft, ihr Leben und ihre Liebe.


Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Von der lieben Asuka habe ich bereits Fenrir:Weltenbeben gelesen und war sehr angetan von der Geschichte. Ich liebe auch ihren Shop *.* Alles wird mit sehr viel Liebe und Talent hergestellt! Deshalb musste ich auch unbedingt Feral Moon lesen.

Wie war es?


Cover:

Die Cover der Saga spiegeln die Geschichte unglaublich gut wieder. Man bekommt einen ersten Vorgeschmack auf den Inhalt und wird so richtig neugierig gemacht. Auch die schwarz-grau-weiß Kombi passt perfekt. Die Cover sind wirklich zum verlieben.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Asuka Lionera ist mir nicht unbekannt und ich liebe ihren Humor und die liebevollen Details die sie einbaut. Auch diese Reihe gefiel mir sehr gut vom Stil her: Angenehm, flüssig und humorvoll mit einer Extraportion Liebe.

Die Story:

In der Feral Moon-Saga begleiten wir Scarlet und Ash, die beide einen schwierigen Weg gehen und dabei nicht ihr wahres Ich verlieren dürfen.

Scarlet ist eine Kämpferin und hat als Frau in ihrem Dorf nichts zu sagen. Dabei möchte die viel mehr als sie jetzt ist. Ihr einziger Lichtblick ist ihr bester Freund Tristan. Aber auch dieses Glück wird hart auf die Probe gestellt.

Und Ash… Ash werdet ihr noch früh genug kennenlernen ^^

Meine Meinung:

An diese Reihe bin ich mal mit keinen Erwartungen rangegangen. Ich habe mich einfach nur gefreut, dass ich sie endlich lesen kann. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht: Feral Moon ist ganz große Liebe! Na gut.. Okay…. Ash ist ganz große Liebe ^^
Also nein..ja…irgendwie schon… Ash *.* Ihr müsst es selbst lesen XD

Na gut, vielleicht sollte ich doch noch etwas genauer werden:

Der Anfang von Band 1 konnte mich schon in seinen Bann ziehen und es blieb auch durchgehend spannend. Erst dachte ich ja, dass es eher eine seichte Geschichte wird. Aber das hat sich schnell geändert.

Scarlett ist eine unglaublich tapfere und mutige junge Frau, die sich in einer Welt durchsetzt in der Männer sagen wo es lang geht. Auch ihre Liebe zu Tristan lässt sie durchhalten.
Aber dann erlebt sie seinen harten Schicksalsschlag, der alles verändern wird. Sie lernt zu kämpfen, sich zu wehren und erklärt die Feral zu ihren Todfeinden. Diese Kreaturen werdet ihr im Buch kennenlernen und so schnell nicht wieder vergessen!

Tristan ist nicht nur Scarletts bester Freund, sondern auch das Band der Liebe verbindet beide. Es scheint alles unglaublich kompliziert zu sein und dann kommt es doch ganz anders als es geplant war.

Tja, und dann ist da noch Ash. Er ist gutaussehend, clever und scheint ein Auge auf Scarlett geworfen zu haben. Doch eigentlich ist Scarlett weit unter seinem Stand und auch die besonderen Begebenheiten sprechen gegen eine glückliche Beziehung der beiden. Aber Ash kann nicht nur mit seinem hinreißendem Lächeln bezaubern, sondern auch mit seinen Kampfkünsten und seinem frechen Mundwerk.

Mir ist diese Dreierkonstellation unglaublich ans Herz gewachsen. Und es gibt noch einige andere Charaktere, die der Geschichte noch mehr Leben einhauchen und ohne die, die Hauptcharaktere ziemlich verloren wären ^^ Man merkt einfach, dass alle Personen gut durchdacht und keine perfekten Puppen sind. Sie haben ihre Fehler und wachsen mit ihren Aufgaben.

Für mich ist der erste Band immer noch der Beste: Spannend, aufregend und voller Gefühl.
Natürlich sind Band 2&3 auch toll, aber sie können mit dem ersten einfach nicht mithalten. Vor allem bei Band 3 hätte ich mir einige Szenen etwas ausführlicher gewünscht. Da kam es mir in einigen Abschnitten so vor als wenn es schnell zum Ende gehen müsste. Aber das ist eher ein kleiner Kritikpunkt und ich war unglaublich neugierig und wollte mehr über bestimmte Dinge erfahren.

Ich bin auch ein großer Fan von der Welt, die die liebe Asuka erschaffen hat. Denn es könnte ein zukünftiges Szenario sein. So unwahrscheinlich ist das gar nicht, wenn man sich so den Verlauf unserer Welt ansieht. Es gibt einige Parallelen, aber auch vieles, was wir noch entwicklen könnten.

Abschließend:

Abschließend muss ich sagen, dass die Feral Moon-Saga ein tolles Leseerlebnis für mich war und ich die Geschichte sowie die Charaktere sehr ins Herz geschlossen habe. Eine klare Leseempfehlung meinerseits!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.