*Rezension* -> Pheromon 3: Sie jagen dich von Rainer Wekwerth und Thariot

INFO

Band 3 – 17€ – Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH   – PB – auch als eBook erhältlich – 400 Seiten – Fantasy – ISBN: 978-3-522-50555-0 –
 ERSTERSCHEINUNG: 15.01.2019

Worum geht es?

Stell dir vor, du erfährst, dass dein bisheriges Leben auf einer Lüge beruht. Und du nicht diejenige bist, die du zu sein glaubtest. Sondern etwas Besonderes – du trägst die letzte Chance in dir, die Menschheit zu retten.
Denn du bist anders, deine DNA noch außergewöhnlicher als die der Hunter, die für dein Überleben bereit sind, den höchsten Preis zu zahlen.
Doch du bist nicht allein. Ein Widerstand gegen die Alien-Invasion hat sich gebildet. Mit diesen letzten nicht-infizierten Menschen stellst du dich der größten Herausforderung deines Lebens, auch wenn du nicht weißt, was du dafür opferst …

Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Band 1 und 2 gehören zu meinen Highlights 2018 und ich habe sehnsüchtig auf das Finale gewartet. Obwohl die Reihe dann vorbei wäre…

Wie war es?

Cover:

Ich bin ja kein Käfer-Fan, aber die Tierchen sehen auf den Covern einfach nur grandios aus. Dieses Mal in einer Blau und Pink Kombination. Der schwarze Hintergrund unterstreicht das Ganze noch. Und dazu der rote Buchschnitt. Ich bin wieder hin und weg von dieser Idee.

Die Story:

Pheromon – Sie jagen dich ist der krönende Abschluss der Reihe und lüftet auch die letzten Geheimnisse.

Im Jahre 2018 versteht Jake langsam die Ereignisse und was er zu tun hat. Doch die jungen Hunter leiden unter der Situation und unbedeutende Konflikte könnten das Ende ihrer Mission sein. Aber sie geben den Kampf nicht auf und fügen sich ihrem Schicksal.

Giovanella Muscat scheint im Jahr 2118 langsam zu verstehen, warum nur sie etwas ändern kann, aber ihr scheint die Kraft dafür zu fehlen. Sie durchlebt starke Veränderungen und nicht nur ihr Körper entzieht sich ihrem Willen.

Die Jagd beginnt. Aber wer sind die Jäger und wer die Gejagten?

Schreibstil:

Der Schreibstil hat absolutes Suchtpotenzial. Ich war immer dazu geneigt das Buch einfach in einem Rutsch durchzulesen und musste mich selbst bremsen. Fesselnd, spannend und absolut mitreißend.

Meine Meinung:

Wie sehr habe ich den dritten Band herbeigesehnt. Ich wollte unbedingt wissen wie es endet. Was hat es mit den Pheromonen auf sich?
Aber dann wäre diese tolle Reihe auch wieder beendet… Dabei könnte es noch ewig weitergehen.

Die ersten Seiten haben mich sofort ihn ihren Bann gesogen und ich war schon sehr gespannt wie sich die Charaktere entwickeln würden.
Die Entwicklung von Jake wird von Band zu Band deutlicher: Er wächst an seinen Aufgaben, versucht zu vertrauen und das Unmögliche wahr zu machen. Er hat es nicht gerade einfach und arbeitet trotzdem an dem Zusammenhalt der Gruppe und der Erfüllung der Mission.
Die anderen Hunter sind schwer zu zügeln und haben ihren ganz eigenen Kopf. Es ist interessant zu sehen wie sich so unterschiedliche Typen zusammenschließen müssen. Von heute auf morgen. Ohne Vorwarnung. Aber manchmal fand ich die Truppe doch etwas anstrengend und uneinsichtig.

Auch Giovanella Muscat muss sich der neuen Situation anpassen, ist aber absolut überfordert und wird immer wieder ins kalte Wasser geworfen. Was ist ihre Aufgabe? Kann sie die Menschen retten? Was passiert mit ihr?
Fragen über Fragen, die in einen grandiosen Strudel von Ereignissen verwirbeln und langsam einem roten Faden folgen.

Obwohl einiges am Anfang sehr verwirrend war und ich nicht immer wusste was auf mich zukommt und wie einige Dinge miteinander zusammenhängen, klärt sich nach und nach vieles auf. Man versteht nicht nur die einzelnen Vorgänge, sondern auch die Handlungen und die Charaktere viel besser.
Der Knoten löst sich und es ein spannender Kampf erwartet euch!

Die Atmosphäre finde ich immer absolut atemberaubend. Man bekommt nicht nur Einblicke in die verschiedenen Welten, sondern auch die einzelnen Charakteren werden von vielen Seiten beleuchtet und ich hatte das Gefühl hautnah dabei zu sein. Ich war immer ein Teil der Geschichte.

Eigentlich kann ich mit “Aliens” und Science-Fiction eher weniger anfangen, aber diese Reihe konnte mich absolut in ihren Bann ziehen und ich vermisse Jake und Giovanella jetzt schon…

Abschließend:

Ein grandioser Abschluss der Reihe und mein erstes Highlight in diesem Jahr *.*
Diese Reihe werde ich immer wieder lesen können! Absolutes Suchtpotenzial!!!

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.