*Rezension* -> Mercy Grace Hospital: Janet (2) von Violet Thomas

INFO

Band 2 – 2,99€ – Independently published   – eBook – 129 Seiten – Liebesroman – ASIN: B0787L232V –  ERSTERSCHEINUNG: 03.05.2018

Worum geht es?

Janet liebt ihren Job im Kiosk des Mercy Grace Hospital fast so sehr wie ihre Lieblingsfootballmannschaft: Die Miami Rangers. Seit einigen Wochen flirtet sie immer wieder mit einem Mann, der zwei Mal die Woche Blumen bei ihr kauft. Als sie versucht, mehr über ihn herauszufinden, wird ihr Leben auf den Kopf gestellt.

Quelle

Warum wollte ich es lesen?

Ich habe den ersten Band der Mercy Grace Hospital – Reihe regelrecht verschlungen und bin absolut begeistert von diesen kurzen Geschichten *.* Deshalb musste ich unbedingt auch Janet lesen.

Wie war es?

Cover:

Das Cover strahlt so unglaublich viel Liebe aus. Die Rosa- und Rottöne erinnern in Kombination mit den Rosen an Valentinstag, dem Tag der Liebe. Das küssende Pärchen und die Herztöne, die das Wort “Love” schreiben, runden das Ganze noch ab.

Die Story:

Janet liebt das Reisen und ist eine wahre Weltenbummlerin. Aber sie musste zurückkommen und unbedingt im Mercy Grace Hospital arbeiten. Ihr Job macht ihr wirklich Spaß, aber einige Kleinigkeiten fehlen noch zu ihrem vollkommenen Glück.

Vielleicht ändert das ja der Mann, der zweimal die Woche etwas bei ihr kaufen kommt?

Schreibstil:

Der Schreibstil von Violet Thomas ist wie im ersten Band nicht nur sehr angenehm und flüssig, sondern auch voller Gefühl und bringt genau die richtigen Emotionen im richtigen Moment zum Vorschein.
Ich kann das Buch dann kaum aus der Hand legen.

Meine Meinung:

Ich bin ja nicht so der Fan von rosa, Kitsch und Liebesgeschichten. Aber diese Reihe gefällt mir unglaublich gut und konnte mich absolut packen. Es könnte unendlich weitergehen.

Janet liebt nicht nur ihren Job, sondern auch die Miami Rangers. Sie ist lebhaft, direkt und auch etwas tollpatschig. Man schließt sie automatisch ins Herz und fühlt mit ihr mit. Die Stelle im Kiosk des Mercy Grace Hospitals hat sie aus einem ganz besonderen Grund angenommen, der wirklich rührend ist.

Zweimal die Woche kommt ein Mann in den Kiosk, um etwas zu kaufen. Jedes Mal ist es etwas anderes. Er übt eine ziemliche Faszination auf Janet aus. Aber nicht alles was glänzt ist Gold.

Der zweite Band der Mercy Grace Hospital-Reihe hat mich auch wieder total mitgenommen und ich war ab der ersten Seite wieder mittendrin. Es sind zwar nur 129 Seiten, aber ich habe jede einzelne davon geliebt. Ich weiß gar nicht mehr wann mich eine eBook-Reihe so fasziniert hat.

Hier treffen wir auch auf die Charaktere, die schon im ersten Band vorkamen und sehr sympathisch waren. Ich finde es toll, wenn man einige Nebencharaktere besser kennenlernt und eine besondere Rolle für einen anderen Protagonisten spielen.

Band 3 ist natürlich ein absolutes Muss!

Abschließend:

Insgesamt ist der zweite Band der Mercy Grace Hospital-Reihe von Violet Thomas eine tolle Einstimmung zum Valentinstag und spricht dieses Mal ein sehr wichtiges Thema. Eine Geschichte, die zum nachdenken anregt.

Vielen lieben Dank an Violet Thomas für das Rezensionsexemplar!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.